Abreibung für den Stadtrivalen

Lichtenberg. Gegen den BSV Hürtürkel glückte am Sonnabend der dritte Sieg in Folge. Zudem wurde dem Stadtrivalen mit 9:2 eine ordentliche Abreibung verpasst. Lichtenberg 47 reichte eine überragende erste Hälfte, um das Spiel zu entscheiden und Hürtürkel zu demotivieren. Der Oberligist ließ Gegner und Ball vorbildlich laufen. Zudem griffen die Lichtenberger den BSV tief in seiner eigenen Hälfte an und ließen ihm keine Luft zum Atmen. „Mit der ersten Hälfte bin ich sehr zufrieden. Wir haben sehr geradlinig gespielt“, lobte auch Trainer Uwe Lehmann. Lichtenberg bleibt damit die zweitbeste Berliner Mannschaft in der Oberliga.

Dieser Platz soll auch bei Brandenburg Süd 05 am kommenden Sonntag (14 Uhr, Werner-Seelenbinder-Sportpark) verteidigt werden.
0
Einstellungen für Weiterempfehlungen
 auf anderen WebseitenSenden
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.