Breites Bündnis für die Bahnhofstraße

Lichtenrade. Die Organisatoren des außerordentlich erfolgreichen Wein- und Winzerfestes am Dorfteich im September präsentieren sich als breites Bündnis.

Gemeinsam angetreten sind so ziemlich alle in Lichtenrade relevanten Gruppierungen: Die Bürgerinitiativen "Rettet die Marienfelder Feldmark" und "Dresdner Bahn", die BUND-Bezirksgruppe, der Trägerverein Volkspark Lichtenrade und der Verein Family & Friends, die Aktionsgemeinschaft Bahnhofstraße sowie die Künstlergruppe "Lichtpunkt 49". Und gemeinsam wollen sie nach dem Erfolg am Dorfteich für ihren Ortsteil aktiv bleiben und vor allem die Bahnhofstraße nach vorn bringen. Dort ist am 29. November auch die nächste, von Sponsoren unterstützte Aktion angekündigt. Um etwas weihnachtliches Flair durch die Haupteinkaufsmeile am südlichen Stadtrand wehen zu lassen, werden mindestens vier große klassische von Schülern und Senioren mit Selbstgebasteltem geschmückte Weihnachtsbäume aufgestellt, sowie einer, wie man ihn zuvor wohl noch nicht gesehen hat. Wie berichtet, findet wegen der Absage des Veranstalters dieses Jahr kein Weihnachtsmarkt in der Bahnhofstraße statt.


Horst-Dieter Keitel / hdk
1
Einem Autor gefällt das:
Einstellungen für Weiterempfehlungen
 auf anderen WebseitenSenden
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.