FC Viktoria: Nullnummer in Babelsberg

Lichterfelde/Tempelhof. Im Auswärtsspiel am vergangenen Freitagabend beim SV Babelsberg 03 ist der FC Viktoria 89 nicht über ein 0:0 hinausgekommen. Damit konnten die Himmelblauen keinen Boden im Tabellenkeller gutmachen und bleiben Letzter in der Regionalliga Nordost. Unterstützung im Abstiegskampf erhielten die Lichterfelder unter der Woche aber vom Stadtrivalen 1. FC Union. Der gab bekannt, dass er seine U 23 zum Ende dieser Spielzeit zurückziehen wird. Damit steht die Reserve der "Eisernen" als erster Absteiger fest.

Um auch auf sportlichem Wege den Klassenerhalt zu schaffen, müsste Viktoria endlich mal ein Heimspiel gewinnen. Die große Chance dazu hat die Mannschaft des Trainerduos Rösner/Keskin am Sonntag, wenn der Tabellennachbar VFC Plauen im Stadion Lichterfelde gastiert (13.30 Uhr).


Fußball-Woche / AK
0
Einstellungen für Weiterempfehlungen
 auf anderen WebseitenSenden
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.