Viktoria: Zweite Pleite unter Parlatan

Lichterfelde/Tempelhof. Auch im zweiten Regionalliga-Spiel unter dem neuen Trainer Ersan Parlatan hat der FC Viktoria 89 eine Niederlage kassiert. Obwohl die Himmelblauen am vergangenen Sonntag erstmalig wieder im geliebten Stadion Lichterfelde spielten, hieß es gegen Wacker Nordhausen am Ende 0:2 (0:1). Blume (6.) und Pfingsten-Reddig (78.) erzielten die Treffer für die Gäste. Zwar hatte Parlatan „deutliche Fortschritte“ ausgemacht und „gute Ansätze“ gesehen, jedoch offenbarte seine Mannschaft wie schon so oft in dieser Saison eklatante individuelle Fehler, die zu den Gegentoren führten. Und im Angriff agierte Viktoria harmlos. Hoffnung macht der nun ins Training zurückgekehrte Mittelstürmer Kiyan Soltanpur.

Ob er der Viktoria schon im nächsten Spiel bei der TSG Neustrelitz helfen kann, wird sich zeigen (Sonntag, 13.30 Uhr, Parkstadion).
0
Einstellungen für Weiterempfehlungen
 auf anderen WebseitenSenden
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.