Malern mit den Nachbarn

Berlin: Lauterbach-Grundschule | Märkisches Viertel. Das Integrationsprojekt „Zwischen Himmel und Erde“ geht nach dem erfolgreichen Spielplatzbau im Märkischen Viertel und zwei Aktionen an Schulen in Heiligensee und im Lettekiez an der Lauterbach-Grundschule, Senftenberger Ring 41, in die dritte Runde. Ziel des Projektes ist es, geflüchtete Menschen und langjährige Nachbarn einander näherzubringen. In gemeinsamer Arbeit werden ausgewählte Schulräume mit neuer Farbe versehen. Unterstützt wird das Team aus ehrenamtlichen Geflüchteten und Nachbarn von örtlichen Betrieben, der Apostel-Petrus-Gemeinde, dem Diakonischen Werk Reinickendorf und dem Integrationsbeauftragten des Bezirks, Oliver Rabitsch. Die Malerarbeiten werden vom 17. bis 26. Juli ausgeführt. Wer mithelfen will, ist herzlich eingeladen. Die Anmeldung erfolgt unter info@zwischen-himmel-und-erde.berlin. CS
0
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.