Verein "Mittendrin leben" baut Backofen

Der Leiter des Gartens der Sinne, Matthias Brühl, schaut durch die Schablone, mit deren Hilfe der Backofen gebaut und zu Halloween eingeweiht wird. (Foto: hari)

Mahlsdorf. Der Verein "Mittendrin leben" baut im Garten der Sinne einen Backofen.

"Mit dem Ofen haben wir eine weitere Attraktion zu bieten", sagt Matthias Brühl. Der Leiter des Gartens der Sinne schwärmt von frischen Brot, von Besuchern des Gartens selbst gebacken und am Ende auch selbst verzehrt.

Er sieht auch eine pädagogische Komponente: Auf diese Weise können die Besucher sinnlich erfahren, wie ein Lebensmittel entsteht. Im vergangenen Jahr baute der Verein eine Mühle im Fachwerkstil auf das Grundstück Wodanstraße 40. Gleich daneben wird der Backofen entstehen. "Vielleicht bauen wir in die Mühle noch ein kleines Mahlwerk ein", erläutert er.

Der Garten der Sinne wurde von dem Verein "Mittendrin leben" 2006 auf einem ehemaligen Schrebergartengrundstück in der Wodanstraße 6 eingerichtet. Ein Jahr später kam ein etwa gleich großes Grundstück auf der gegenüber liegenden Straßenseite, in der Wodanstraße 40, hinzu.

Der Garten der Sinne ist jährlich von Ende April bis Ende Oktober geöffnet. Einen Höhepunkt und den Jahresabschluss bildet das Halloweenfest am 31. Oktober, bei dem der Backofen eingeweiht wird.

Die Halloween-Party beginnt um 16 Uhr. In jedem Fall werden Gruselgeschichten erzählt und gelesen, der Verein plant auch einen "Gruselgang" für den Tag anzulegen. Zum Abschluss gibt es einen Lampionumzug in der Wodanstraße, der mit Einbruch der Dunkelheit wahrscheinlich gegen 18 Uhr startet.

Mehr Infos unter www.ev-mittendrin.de.

Harald Ritter / hari
0
Einstellungen für Weiterempfehlungen
 auf anderen WebseitenSenden
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.