Nabu-Aktivisten auf Werbetour

Nabu-Werbeteams klingeln an Haustüren, um Fördermitglieder für den Naturschutzbund zu akquirieren. (Foto: Nabu)

Marienfelde. In den nächsten Wochen sind Nabu-Mitarbeiter unterwegs in den südlichen Bezirken. Insbesondere in Marienfelde und Lichtenrade wollen die Naturschützer über die regionale Arbeit informieren.

Hauptsächliches Ziel der Von-Tür-zu-Tür-Aktion unter dem Motto "Wer klingelt denn da?" ist es, Bürger als Fördermitglieder für die Projekte des Naturschutzbunds zu gewinnen. Neben einem freiwählbaren Förderbetrag ist es dem Nabu wichtig, über diesen Weg die Lobby für den Naturschutz zu stärken, "damit wir auch in Zukunft die Vielfalt und Schönheit der Natur vor unserer Haustür genießen können", so das Ziel. Die Mitarbeiter sammeln keine Bargeldspenden, sind je nach Wetter gut an Nabu-Jacke oder -Sweatshirt zu erkennen und haben einen Mitarbeiterausweis.

Der Landesverband Berlin hat es sich zur Aufgabe gemacht, gefährdete Pflanzen- und Tierarten sowie wichtige Biotope und für den Naturschutz relevante Flächen in der Stadt Berlin langfristig und aktiv zu schützen.

Weitere Informationen unter http://berlin.nabu.de/.
Horst-Dieter Keitel / hdk
0
Einstellungen für Weiterempfehlungen
 auf anderen WebseitenSenden
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.