Nabu Naturschutzbund

Beiträge zum Thema Nabu Naturschutzbund

Umwelt
Was fliegt denn da? Die NABU-Mitmachaktion „Stunde der Wintervögel“ findet vom 8. bis 10. Januar 2021 statt.
3 Bilder

Vögel beobachten und zählen
NABU-Mitmachaktion „Stunde der Wintervögel“ vom 8. bis 10. Januar 2021

Kinos und Kneipen sind zu, doch die Natur steht den Berlinern offen. Viele Menschen haben schon im ersten Lockdown Gefallen an der Natur- und Vogelbeobachtung gefunden. Da trifft es sich, dass vom 8. bis 10. Januar 2021 zum elften Mal die bundesweite NABU-Mitmach-Aktion „Stunde der Wintervögel“ stattfindet. Die Berliner sind aufgerufen, eine Stunde lang Vögel zu zählen und ihre Beobachtungen unter www.nabu.de/onlinemeldung zu melden. Teilnehmen kann jeder, entweder vom Balkon aus, im Garten...

  • Charlottenburg
  • 06.01.21
  • 118× gelesen
Umwelt
Daniel Kantelberg und Thomas Wesche zeigen die Wildbienenhabitate aus Holz.

Lebensraum für Insekten schaffen
Wohnanlage erhält Wildblumenwiese und Wildbienenhabitate

Die letzten Monate vor dem Winter hat das Wohnungsunternehmen Vonovia genutzt, um eine Wiese in einem Tempelhofer Innenhof am Nackenheimer Weg auf ihre künftige Bestimmung als Wildblumenwiese und Lebensraum für Wildbienen, Insekten und Vögel vorzubereiten. Mit fachkundiger Unterstützung des Naturschutzbund Deutschland (NABU), mit dem das Unternehmen eine bundesweite Kooperation pflegt, erfolgte bereits im Oktober die Aussaat mit einer besonders hochwertigen Saatgutmischung. Bis zum Frühling...

  • Tempelhof
  • 12.12.20
  • 249× gelesen
Umwelt
Untersuchung toter Habichte in der Tierklinik auf Krankheiten und mögliche Vergiftung.
2 Bilder

Wieder tote Greifvögel gefunden
Naturschützer vermuten gezielte Vergiftung

Auf dem St. Elisabeth Friedhof wurden erneut zwei tote Greifvögel gefunden. Die Tiere wurden offenbar vergiftet. Schon wieder meldeten Friedhofsgärtner dem Nabu Berlin tote Greifvögel. Der Habicht und der Mäusebussard wurden auf dem St. Elisabeth Friedhof an der Wollankstraße entdeckt. Laut dem Berliner Naturschutzbund (Nabu) waren beide Vögel wohlgenährt und unverletzt, weshalb die Naturschützer davon ausgehen, dass die streng geschützten Vögel vergiftet wurden. Es wäre nicht der erste Fall....

  • Wedding
  • 08.12.20
  • 128× gelesen
Umwelt
Mit dem Erlös aus dem Verkauf des Dämmgranulats finanziert der NABU den Kranichschutz in Deutschland und Spanien.
3 Bilder

Naturhofladen sammelt Korken
Mit dem Erlös wird der Kranichschutz in Deutschland und Spanien unterstützt

Der Naturhof Malchow an der Dorfstraße 35 wird ab sofort zur Korksammelstelle. Mit dieser Aktion möchte der Verein Naturschutz Berlin-Malchow zugleich etwas für den Schutz von Kranichen tun. Flaschenkorken aus Naturkork ohne Verpackungsreste können im Naturhofladen abgeben werden. Damit wird die Korkkampagne des Naturschutzbunds (NABU) unterstützt. Der Naturhof Malchow fungiert als Nebensammelstelle. Die Korken werden dann an die NABU-Hauptsammelstelle an der Charitéstraße übergeben. Im...

  • Malchow
  • 07.12.20
  • 42× gelesen
Umwelt

Herbstputz mit der Nabu-Gruppe

Karlshorst. Zum Herbstputz im Naturschutzgebiet Biesenhorster Sand lädt die Bezirksgruppe Lichtenberg/Hohenschönhausen des Naturschutzbundes Nabu am 24. Oktober von 9 bis 12 Uhr ein. Treffpunkt für alle, die diesen Pflegeeinsatz unterstützen möchten, ist am Werkzeugcontainer am Ostende der Viechtacher Straße. Näheres ist bei Jans Scharon vom Nabu unter der Rufnummer 98 60 83 70 oder jens@scharon.info zu erfahren. BW

  • Karlshorst
  • 16.10.20
  • 17× gelesen
Umwelt
Die neue NABU-Bezirksgruppe fischte kiloweise Müll und Metallschrott aus dem ehemaligen Feuerlöschteich in der Wuhlheide.
4 Bilder

NABU hat wieder eine Bezirksgruppe
Feuerlöschteich Wuhlheide entmüllt

Fünf Freiwillige der wieder gegründeten Bezirksgruppe des Naturschutzbundes (NABU) haben am letzten September-Wochenende den ehemaligen Feuerlöschteich in der Wuhlheide von Müll befreit. Mit Wathosen und Hacken ausgerüstet, fischten die Ehrenamtlichen aus dem schlammigen Gewässer, das noch aus DDR-Zeiten stammt und heute nicht mehr genutzt wird, viele Fremdkörper heraus. Dabei fanden sie unter anderem allerlei merkwürdigen Metallschrott, darunter eine verbeulte Metallschüssel, ein anderthalb...

  • Oberschöneweide
  • 14.10.20
  • 743× gelesen
Verkehr
Grüner Belag, grünes Image: So komfortabel sollen die Radschnellverbindungen für Radler sein. Wenn sie jedoch durch Parks führen, ist ihr grünes Image angekratzt, meint zumindest der Nabu.

„Verbrechen an der Natur“
Naturschutzbund kritisiert Routenführung der geplanten Radschnellverbindungen durch Grünanlagen

Der Berliner Naturschutzbund (Nabu) wehrt sich gegen die Senatspläne, asphaltierte Radschnellverbindungen (RSV) auch durch Parks und Grünanlagen zu führen. Nach monatelangen Streckenuntersuchungen und Diskussionen mit Fachplanern und Bürgern über Routenvarianten hat die Senatsverkehrsverwaltung jetzt die Vorzugstrassen für drei von insgesamt zehn geplanten Radschnellverbindungen (elf mit der Tangentialen Verbindung Ost) vorgestellt. Die Machbarkeitsstudien für die Teltowkanalroute durch...

  • Steglitz
  • 29.09.20
  • 568× gelesen
Umwelt
Waschbären sind nach dem Fuchs häufigstes Gesprächsthema am Wildtiertelefon.
3 Bilder

Waschbär in der Mülltonne?
Experten vom Naturschutzbund Berlin beraten am Telefon zum Umgang mit Wildtieren

Wie treibt man einen umtriebigen Waschbären aus dem Schuppen? Was tun mit einem Mauersegler, der aus dem Nest gefallen ist? Und kam einem der Fuchs bei der überraschenden Begegnung mitten in der Stadt nicht verdächtig zutraulich vor? Diese und andere Fragen zu Wildtieren in Berlin kann Katrin Koch beantworten. Sie ist Naturschutzreferentin und Ansprechpartnerin am Wildtiertelefon des Naturschutzbundes. Ihr Hobby Naturschutz und Wildtiere hat die gelernte Landwirtin Katrin Koch schon früh zum...

  • Prenzlauer Berg
  • 23.09.20
  • 466× gelesen
  • 1
Umwelt

Rathaus-Falken vor der Kamera?

Lichtenberg. Im Rathaus Lichtenberg brütete 2020 erneut ein Turmfalkenpaar. Vielleicht schon im kommenden Jahr könnte das Geschehen im Nest der Turmfalken auf der Internetseite des Bezirksamts per Livestream zu verfolgen sein. Einen entsprechenden Beschluss fassten die Bezirksverordneten auf Antrag der CDU-Fraktion. Um den Livestream zu ermöglichen, sollten an den bekannten Brutstätten der Turmfalken am Rathaus Kameras installiert werden. Mit der Übertragung der Bilder aus dem Nest könnte eine...

  • Lichtenberg
  • 09.09.20
  • 25× gelesen
Umwelt
Es gab viel Arbeit für die Freiwilligen am Flughafensee.
2 Bilder

Aktionstag gegen Unrat am Flughafensee
Reste eines Sommers beseitigt

Der Flughafensee war in den vergangenen Wochen ein Hotspot für viele Probleme. Dazu gehörte auch Müll. Obwohl die BSR dort fast durchgehend im Einsatz war, blieb nicht zuletzt außerhalb ihres direkten Arbeitsfeldes genug Unrat übrig. Zwanzig Säcke Müll kamen zusammenDas zeigte sich beim Aktionstag „Wir gegen Müll“ am 5. September. Organisiert wurde er von der Bürgerinitiative Flughafensee, dem Verein „I love Tegel“ und dem Fischereihegeverein sowie dem Naturschutzbund Nabu. Freiwillige füllten...

  • Tegel
  • 09.09.20
  • 60× gelesen
Bauen

Schöner gärtnern ohne Schotter

Weil sich viele Hausbesitzer Arbeit ersparen wollen, entstehen immer mehr Schottergärten. Dabei bleibt leider die Natur auf der Strecke. "Gärten mit Schotterflächen sind aus Sicht des Naturschutzes äußerst bedenklich", sagt Nabu-Gartenexpertin Marja Rottleb. "Anders als in echten Steingärten, die, wenn sie fachgerecht angelegt werden, vielen Insekten Nahrung bieten, finden sich in den modernen Schottergärten kaum noch Pflanzen." Pollen, Nektar oder Samen, welche von Vögeln oder Insekten als...

  • Charlottenburg
  • 28.08.20
  • 54× gelesen
Umwelt
Wenn sich eine Zwergfledermaus ins Haus verirrt, gilt vor allem: Ruhe bewahren.
3 Bilder

NABU Berlin gibt Tipps
Umgang mit verirrten Fledermäusen

Alljährlich von Ende Juli bis Mitte September erreichen den NABU Berlin Meldungen über Fledermauseinflüge in Wohnungen oder Büros. Hier erfahren Sie, warum Fledermäuse in Wohnungen einfliegen und wie man sich am besten verhält. Seit Anfang August häufen sich die Anrufe beim NABU: Viele Berliner berichten von kreisenden Fledermäusen in ihren Wohnungen. „Das ist kein Grund zur Panik", beruhigt Lisa Söhn, Fledermausexpertin des NABU Berlin und Referentin im Projekt „Artenschutz am Gebäude“. „Die...

  • Charlottenburg
  • 25.08.20
  • 87× gelesen
  • 1
Umwelt
Wildes Parken im Wald. Solche Bilder soll es künftig nicht mehr geben.
2 Bilder

Flughafensee im Sommer besonders belastet
Jenseits von Badevergnügen

Am Flughafensee ist dezeit einiges los. Am Wochenende 15. und 16. August war die Polizei sogar mit Hubschraubern vor Ort, meldete die Nachrichtenagentur dpa. Am Wochenende zuvor soll es, laut BZ zur Vergewaltigung einer 15-Jährigen gekommen sein. Weitere Frauen seien zudem sexuell genötigt worden. Die Polizei bestätigte später einen sexuellen Übergriff. Polizeikräfte mit Steinen beworfenEin weiterer Grund für den Helikoptereinsatz kann sein, dass Einsatzkräfte der Polizei am 8. August dort...

  • Tegel
  • 18.08.20
  • 255× gelesen
Umwelt
Die „Meister der Lüfte“ machen jetzt wieder den Abflug in Richtung Afrika.
2 Bilder

Fast weg
Mauersegler wieder auf dem Weg nach Afrika

Wer die Mauersegler über der Stadt beobachten möchte, muss sich beeilen. Noch kreisen zwar einige am Berliner Himmel, die meisten haben sich aber bereits auf den Weg in ihre afrikanischen Überwinterungsgebiete gemacht. Um die Mauersegler zu unterstützen, setzt sich das Projekt „Artenschutz am Gebäude“ des NABU Berlin für den Erhalt von Nistplätzen ein. Jedes Jahr aufs Neue bekommt Berlin Anfang Mai laustarken Besuch aus dem Süden. Die Mauersegler (Apus apus) erreichen Europa, um hier zu brüten....

  • Charlottenburg
  • 04.08.20
  • 255× gelesen
UmweltAnzeige
Am 1. August 2020 wurde bei Möbel Höffner in der Filiale Rostock-Bentwisch erstmalig der bundesweit ausgeschriebene Höffner Tierschutzpreis 2019 vergeben. Von links: der stellvertretende Hausleiter von Möbel Höffner in Rostock, Jörg Kronfeld, eine Vertreterin der Wildtierhilfe MV, Projektleiterin Cindy Hetzer und Frank Schmidt von PETA Deutschland.

Geld für den Tierschutz
Höffner Tierschutzpreis 2019 verliehen

Am 1. August 2020 wurde bei Möbel Höffner in der Filiale Rostock-Bentwisch erstmalig der bundesweit ausgeschriebene Höffner Tierschutzpreis 2019 vergeben. Um den mit 10.000 Euro dotierten Preis konnten sich alle Projekte bewerben, die sich dem Natur- und Tierschutz verschrieben haben. Die hohe Qualität der Bewerbungen machte es der Jury aus Vertretern von PETA Deutschland, dem Naturschutzbund NABU (Landesverband Berlin) und Möbel Höffner besonders schwer. Großes ehrenamtliches Engagement und...

  • Charlottenburg
  • 04.08.20
  • 265× gelesen
Umwelt
Imke Wardenburg (l.) vom NABU überreicht an Michaela Wilcziek vom Reitclub die Plakette „Schwalbenfreundliches Haus“.
3 Bilder

Kleine Flugkünstler willkommen
Reitclub Grunewald erhält Auszeichnung als „Schwalbenfreundliches Haus“

In den Pferdeställen des Reitclubs Grunewald geht es in diesen Tagen besonders lebhaft zu. Mehl- und Rauchschwalben haben hier wieder ihre Nester bezogen. Die wendigen Flugkünstler werden vom Team des Reitclubs nicht nur geduldet. Sie sind vielmehr herzlich willkommen. Dafür hat der Club jetzt die Auszeichnung „Schwalbenfreundliches Haus“ erhalten. Im Minutentakt fliegen die Schwalbeneltern ihre Nester in den Ställen an, um die Jungen zu füttern. „Wir freuen uns jedes Jahr über unsere...

  • Grunewald
  • 09.07.20
  • 157× gelesen
Umwelt
Den jungen Falken wird es im Nistkasten langsam zu eng.
3 Bilder

Viel Bewegung im engen Nistkasten
Turmfalken in der Park-Klinik sind inzwischen flügge

Turbulente Szenen im Turmfalken-Livestream des Nabu Berlin: Den fünf Jungvögeln im Nistkasten auf dem Gelände der Park-Klinik Weißensee wird es offensichtlich allmählich zu eng und zu langweilig. Bei ihren Bewegungsübungen purzeln die Nestlinge gelegentlich übereinander. Immer wieder hocken sie startbereit am Ausflugloch, um dann doch im letzten Moment zu kneifen. Damit haben Vogelfreunde jetzt die Chance, die Momente mitzuerleben, wenn die kleinen Falken nach und nach das elterliche Nest für...

  • Weißensee
  • 23.06.20
  • 157× gelesen
Wirtschaft

Sommertrend 3: Insektenhotel

Sie wollen mal ein bisschen Action auf dem Balkon oder der Terrasse? Kein Problem! Ob für Bienen, Hummeln, Schmetterlinge oder Käfer: Ein Insektenhotel bietet kleinen Krabblern und filigranen Flugexperten eine Unterkunft auf Zeit. Ob zur Brut oder zum Überwintern: idealerweise auf mehreren Etagen finden die Nutztiere ihr Zuhause. Insektenhotels gibt es fertig im Fachhandel zu kaufen – oder man baut es selbst. Das ist gar nicht so schwierig, wenn man einige Dinge beachtet. Informationen geben...

  • Charlottenburg
  • 18.06.20
  • 110× gelesen
Umwelt

NABU-Aktion „Stunde der Gartenvögel“
Mauersegler im Aufwind, Rückgang bei der Blaumeise

Wie in der gesamten Bundesrepublik haben sich auch in der Hauptstadt so viele Menschen wie nie zuvor an der NABU-Aktion „Stunde der Gartenvögel“ beteiligt: 5.659 Berliner zählten in 3.714 Gärten insgesamt 104.140 Vögel. Das waren mehr als doppelt so viele Vogelfreunde wie im Vorjahr. „Wir freuen uns sehr, dass sich immer mehr Menschen für die Natur vor ihrer Haustür begeistern“, sagt Jutta Sandkühler, Geschäftsführerin des NABU Berlin. „Nur wenn es gelingt, die Menschen für die Berliner...

  • Charlottenburg
  • 04.06.20
  • 171× gelesen
Ausflugstipps
Am Eichwerder Steg, der 1927 über das Fließ gebaut wurde, um die Dörfer Hermsdorf und Lübars zu verbinden, hat der Nabu einen Naturlehrpfad eingerichtet.
4 Bilder

UNSER AUSFLUGSTIPP
Am Rande der Stadt: Vom Tegeler Fließ zu den Arkenbergen

Auf 14,5 Kilometern durchquert das Tegeler Fließ, aus Basdorf jenseits der nördlichen Stadtgrenze kommend, das Berliner Stadtgebiet von Ost nach West. Hier bildet es mit 126 Quadratkilometern Einzugsfläche das größte Naturschutzareal Berlins. Es ist ein ideales Terrain für Wanderer und Radfahrer, dass sich zum Beispiel von der Mündung des Fließes am Tegeler See aus hervorragend entdecken lässt. Nördlich des Friedhofs „Am Fließtal“ schlängelt sich der Weg entlang des Flüsschens in Richtung...

  • Umland Nord
  • 29.05.20
  • 1.431× gelesen
  • 1
Umwelt

Turmfalken beobachten

Weißensee. Der Naturschutzbund Berlin (Nabu) ermöglicht auch in diesem Jahr in Kooperation mit der Park-Klinik Weißensee einen Blick in das Nest von Turmfalken. Seit einigen Jahren nutzen die Falken zwei vom Nabu angebrachte Nistkästen in der Klinik in der Schönstraße 80. Naturfreunde können via Videokamera das Geschehen in einem der Nistkästen im Internet auf https://bwurl.de/12-s beobachten. BW

  • Weißensee
  • 29.05.20
  • 23× gelesen
Umwelt
Hummel und Biene „trinken“ aus der Blüte eines kugelförmigen Lauches.

Nabu klärt über Hymenoptera auf
Es summt und brummt in Berlin

Spandau summt trotz Corona: Überall machen es sich Wildbienen, Wespen, Hummeln und Hornissen gemütlich. Aber wie gefährlich sind diese Untermieter? Der Nabu informiert dazu. Im Homeoffice fallen sie plötzlich auf, die vielen Nester. Insekten haben es sich in Fensterrahmen, unter Dachziegeln oder im Vogelnistkasten gemütlich gemacht. Nicht jedem gefällt das, und manche fragen sich: Sind diese Untermieter gefährlich? Kann man die Nestgründung verhindern, und wenn nicht, was entwickelt sich...

  • 19.05.20
  • 29× gelesen
Umwelt
Am kommenden Wochenende werden zur „Stunde der Gartenvögel“ wieder Vögel gezählt.

Was zwitschert da im Garten?
Am kommenden Wochenende werden wieder Vögel gezählt

Der Naturschutzbund Berlin (Nabu), der in der Wollankstraße 4 seine Berliner Geschäftsstelle hat, ruft auch in diesem Frühjahr unter dem Motto „Stunde der Gartenvögel“ zu einer Vogelzählung auf. In diesem Jahr findet sie bereits zum 16. Mal vom 8. und 10. Mai statt. Ziel der „Stunde der Gartenvögel“ ist es, jeweils eine Stunde lang die Vogelarten zu zählen, die von einem Standort im Grünen aus zu entdecken sind. An dieser Aktion kann sich jeder beteiligen, und je mehr Menschen an dieser...

  • Bezirk Pankow
  • 06.05.20
  • 21× gelesen
Umwelt
Natur pur auf dem Kratzbruch.
10 Bilder

Zuhause für Biber, Fischotter und Co
Eine Exkursion zum Kratzbruch und zur Liebesinsel, die für Besucher gesperrt sind

Die Anreise erfolgt mit einem Boot der Wasserschutzpolizei. An Bord sind Umweltstadträtin Clara Herrmann (Bündnis 90/Grüne), Mitarbeiterinnen ihres Amtes und Vertreter des Naturschutzbundes Nabu. Das Ziel der kurzen Spreefahrt ist zunächst der Kratzbruch, später die Liebesinsel, zwei Eilande unweit der Nordostspitze der Stralauer Halbinsel. Sie sind Naturschutzgebiet und normalerweise für Menschen gesperrt. Nur die Nabu-Mitglieder haben Zugang. In der Regel ein Mal im Jahr für eine...

  • Friedrichshain
  • 07.03.20
  • 314× gelesen
  • 1
  • 1
add_content

Sie möchten selbst beitragen?

Melden Sie sich jetzt kostenlos an, um selbst mit eigenen Inhalten beizutragen.