Stadt und Land vergrößert sein Wohnungsangebot

Die Wohnungen im Wohngebiet Belziger Ring / Rabensteiner Straße gehören jetzt zum Wohnungsunternehmen Stadt und Land. (Foto: Stadt und Land Wohnbauten-Gesellschaft mbH)
Berlin: Satdt und Land |

Marzahn-Hellerdorf. Die kommunale Wohnungsgesellschaft Stadt und Land hat ihr Wohnungsangebot im Bezirk um 966 Wohnungen erweitert. Die Wohnungen, inklusive von sechs Gewerbeeinrichtungen, befinden sich im Belziger Ring/Rabensteiner Straße und in der Tangermünder Straße.

Am 30. Juni wurden diese Wohnungen erfolgreich in den Bestand des Wohnungsunternehmens integriert. Damit stieg die Zahl der Wohnungen, die das Unternehmen jetzt im Bezirk Marzahn-Hellersdorf betreut, von 14 666 auf 15 632. Die durchschnittliche Vertragsmiete beträgt 5,23 Euro pro Quadratmeter.

Die neuen Bestände mit rund 56 500 m² Wohnfläche verteilen sich gleichmäßig auf Marzahn und Hellersdorf. Sie gliedern sich gut in die vorhandenen Bestände der Stadt und Land ein. Die Wohngebäude in Marzahn wurden in den 80er-Jahren gebaut und vor 15 Jahren umfangreich saniert.
Die in Plattenbauweise WBS 70 errichtete Wohnanlage in Hellersdorf mit zwei 12-geschossigen, vier 6-geschossigen und sieben 5-geschossigen Gebäuden liegt im Grünen an der Grenze zu Brandenburg. Beide Wohnanlagen sind nahezu voll vermietet. KT
0
Einstellungen für Weiterempfehlungen
 auf anderen WebseitenSenden
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.