Marzahn - Bauen

Beiträge zur Rubrik Bauen

Sanierter Spielplatz wird wiedereröffnet

Marzahn. Der Spielplatz in der Poelchaustraße wird am morgigen Donnerstag, 9. Juli, wieder eröffnet. Er war zehn Monate lang wegen Sanierungsarbeiten geschlossen. 473 000 Euro aus dem Kita- und Spielplatzsanierungsprogramm flossen in die Modernisierung. Dafür baute die Firma Stratief zwei Spielbereiche für Kinder aller Altersgruppen. Im nördlichen Teil entstanden eine Schienenbahn und eine Spielturmanlage. Die Sandspielflächen wurden in einen flachen Mosaikwall eingefasst. Es gibt jetzt weitere...

  • Marzahn
  • 08.07.20
  • 20× gelesen

Bibliothek erhält einen Aufzug

Marzahn. Die Erich-Weinert-Bibliothek, Helene-Weigel-Platz 4, bekommt im August endlich einen Aufzug und wird damit barrierefrei. Das Gebäude wurde 2010 vom Bezirk verkauft und ist seitdem ein Mietobjekt. Umbauten wurden mit dem Eigentümer zwar vereinbart, aber nur schleppend umgesetzt. Zwischenzeitlich ist der Innenhof saniert worden und es wurden neue Sanitäranlagen und eine Teamküche eingebaut. Wegen des Einbaus des Aufzuges bleibt die Bibliothek vom 10. August bis 4. September geschlossen. ...

  • Marzahn
  • 29.06.20
  • 24× gelesen
Das in Betrieb genommene HKW Marzahn gehört zu den modernsten Heizkraftwerken in Europa.
  3 Bilder

Beitrag zur Energiewende
Mit dem neuen Heizkraftwerk Marzahn halbiert Vattenfall den Ausstoß von Kohlendioxid in Berlin

Vattenfall hat sein neues Heizkraftwerk Marzahn in Betrieb genommen. Damit vollzog der Energiekonzern nach eigenen Worten einen wichtigen Schritt zur Sicherung der Energieversorgung im Bezirk und zur Erfüllung der Berliner Energieziele. Berlin will bis 2030 aus der Kohlenutzung aussteigen und bis 2050 die Klimaneutralität erreichen. Schon vor rund zehn Jahren gab der Energiekonzern dem Land schriftlich das Versprechen, den Ausstoß von Kohlendioxid bei der Strom- und Wärmeerzeugung schon bis...

  • Marzahn
  • 15.06.20
  • 456× gelesen

Tag der Architektur in Berlin am 27. und 28. Juni 2020

Berlin. Mitglieder der Architektenkammer Berlin laden am 27. und 28. Juni 2020 zum Tag der Architektur ein. Die Veranstaltung findet in Berlin statt. Mehr denn je geht es darum, die Qualität von guter Architektur und Stadtbaukunst zu erleben, zugänglich zu machen und darüber ins Gespräch zu kommen. Führungen und Besichtigungen werden unter Einhaltung der empfohlenen Hygienemaßnahmen vor und in Gebäuden, in Freiräumen, Parks und Gärten angeboten. Das gesamte Veranstaltungsprogramm ist unter...

  • Charlottenburg
  • 14.06.20
  • 209× gelesen

Planungen für neues Quartier

Marzahn. Eine Ausstellung stellt bis 26. Juni im Haus 10 des Georg-Knorr-Parks, Georg-Knorr-Straße 4, die Pläne für das neue Quartier auf der westlichen Seite des S-Bahnhofs Marzahn vor. Dort sollen bis 2024 zwischen Wiesenburger Weg und Georg-Knorr-Straße rund 1500 Wohnungen einschließlich Gewerberäumen entstehen. Im gleichen Zeitraum wird die frühzeitige Beteiligung der Öffentlichkeit zum Bebauungsplanverfahren durchgeführt. Die Unterlagen sind im Hauptgebäude der für das Verfahren...

  • Marzahn
  • 01.06.20
  • 235× gelesen

Planungen für neues Quartier

Marzahn. Eine Ausstellung stellt bis 26. Juni im Haus 10 des Georg-Knorr-Parks, Georg-Knorr-Straße 4, die Pläne für das neue Quartier auf der westlichen Seite des S-Bahnhofs Marzahn vor. Hier sollen bis 2024 zwischen Wiesenburger Weg und Georg-Knorr-Straße rund 1500 Wohnungen einschließlich Gewerberäumen entstehen. Im gleichen Zeitraum wird die frühzeitige Beteiligung der Öffentlichkeit zum Bebauungsplanverfahren durchgeführt. Die Unterlagen sind im Hauptgebäude der für das Verfahren...

  • Marzahn
  • 26.05.20
  • 118× gelesen

Grundsteinlegung für Schulcampus

Marzahn. Die Mitra Lomonossow-Schulen gGmbH legt am Donnerstag, 28. Mai, den Grundstein für ihren künftigen Internationalen Lomonossow-Campus. Am Standort an Allee der Kosmonauten 123 befindet sich bereits eine zweisprachige Lomonossow-Schule. Diese wird den in Angriff genommenen Neubau im kommenden Schuljahr beziehen. Der ursprünglich geplante Termin für die Grundsteinlegung im März war wegen der Corona-Beschränkunegn abgesagt worden. Die Bauarbeiten laufen aber bereits. Perspektivisch sollen...

  • Marzahn
  • 26.05.20
  • 146× gelesen

Keine neue Nutzung möglich
Unterkunft für Geflüchtete in Marzahn muss abgerissen werden

Die Container der Unterkunft für Geflüchtete am Blumberger Damm können später nicht als Behausung für Studenten und Lehrlinge genutzt werden. Längerfristig müssen sie wohl abgebaut werden. Die durch einen BVV-Beschluss vom Januar dieses Jahres vorgeschlagene spätere Nutzung der Container für Studenten und Lehrlinge ist nicht möglich. In einem Bericht hierzu stellt das Bezirksamt fest, dass dies mit dem geltendem Baurecht nicht vereinbar wäre. Die Unterkunft am Blumberger Damm 163–165...

  • Marzahn
  • 25.05.20
  • 848× gelesen
  •  1

Fußgängerbrücke erst im Juli fertig

Marzahn. Die Verlängerung der Fußgängerbrücke vom Eastgate über den Bahnsteig des S-Bahnhofs Marzahn zum Wiesenburger Weg wird voraussichtlich erst im Juli fertig. Das geht aus einer Antwort der Deutschen Bahn AG auf eine Anfrage der Abgeordneten Manuela Schmidt und Kristian Ronneburg (beide Die Linke) hervor. Die Beendigung der Arbeiten ist mehrfach verschoben worden, zuletzt im Sommer 2019 auf Februar dieses Jahres. Laut Auskunft der Bahn sind aktuell noch Arbeiten am Schleppdach sowie die...

  • Marzahn
  • 14.05.20
  • 123× gelesen

Schule erhält neue Außenanlagen

Marzahn. Das bislang unbebaute Grundstück neben der Johann-Julius-Hecker-Oberschule, Hohenwalder Straße 2, soll der Schule zugeschlagen und als Außenanlage mit viel Grün gestaltet werden. Die Finanzierung soll aus dem Stadtumbauprogramm erfolgen, wie Bürgermeisterin Dagmar Pohle (Die Linke) auf eine Kleine Anfrage des Linke-Fraktionsvorsitzenden in der Bezirksverordnetenversammlung, Björn Tielebein, mitteilt. Die Umsetzung soll im Jahr 2021 erfolgen. hari

  • Marzahn
  • 24.04.20
  • 38× gelesen

Stillstand bei den Parkarkaden
Die Linke äußert Zweifel an Plänen des Eigentümers

Die Baugenehmigung für zwei neue Wohnhäuser am Springpfuhlpark läuft in wenigen Wochen aus. Die Linke befürchtet, dass die Ruine der Parkarkaden zu einem Spekulationsobjekt geworden ist. Die Parkarkaden am Springpfuhlpark sind seit 2015 geschlossen. Schon in den Jahren zuvor war der Niedergang des Einkaufszentrums am Rande des Springpfuhlparks an zahlreichen leer stehenden Gewerbeflächen zu beobachten. An dem leeren Gebäude nagt inzwischen der Zahn der Zeit weiter. Hoffnung hatte...

  • Marzahn
  • 07.04.20
  • 253× gelesen
Die Linke möchte auch die Brache von XXXLutz neben den neuen Wohnhäusern der Bonava für den Wohnunsbau nutzen lassen.

Wohnungen statt Möbelmarkt?
Linke will neue Lösung an der Märkischer Allee

Die Linke will die Bebauungsplanungen für den Möbelmarkt von XXXLutz stoppen. Das Bezirksamt soll Gespräche darüber anbahnen, statt des Möbelhauses lieber Wohnungen zu bauen und Parkplätze zu schaffen. Die Fraktion der Linken hat in die Bezirksverordnetenversammlung (BVV) den Antrag eingebracht, dass das Bezirksamt die Aufstellung des Bebauungsplanes für das Einrichtungshaus von XXXLutz ruhen lassen und Gespräche der Einrichtungskette mit dem Investor Bonava anbahnen soll. Ziel soll eine...

  • Marzahn
  • 19.03.20
  • 862× gelesen
  •  1

Nun also doch eine Kita
BVV spricht sich für Neubau am Buckower Ring aus

Auf dem Grundstück Buckower Ring 54-56 soll nun doch eine Kita gebaut werden. Die Bürgerinitiative vor Ort begrüßt das und fühlt sich bestätigt. Die Nutzung des Grundstücks ist über Jahre umstritten gewesen. Hier hat schon einmal eine Kita gestanden. Das Bezirksamt wollte es jedoch anderweitig nutzen. 2016 gehörte es zu den Grundstücken, die zur Bebauung mit Flüchtlingsunterkünften vorgesehen waren. Noch im vergangenen Jahr plante das Jugendamt, hier ein Zentrum zur Betreuung von...

  • Marzahn
  • 18.03.20
  • 145× gelesen
Sebastian Scheel (Die Linke), Staatssekretär für Wohnen in der Senatsverwaltung für Stadtentwicklung (2.v.l.), stellte die Wettbewerbsergebnisse zusammen mit Vertretern von Laborgh, der Howoge und Chipperfield vor.
  3 Bilder

Ein neues Viertel am S-Bahnhof
Wettbewerbsergebnisse für Bebauung des Knorr-Bremse-Geländes liegen vor

Die Senatsverwaltung für Stadtentwicklung stellte den Siegerentwurf zum Wettbewerb für einen Großteil des ehemaligen Knorr-Bremse-Geländes vor. Es soll eine Viertel mit Wohnen und Gewerbe sowie ohne Autos entstehen. Das Grundstück hatte der Projektentwickler Laborgh Investment GmbH 2017 gekauft. Im vergangenen Jahr beschlossen Laborgh und die Howoge, dass die landeseigenen Wohnungsgesellschaft das Gelände schlüsselfertig übernimmt. Fast das gesamte, rund 91 500 Quadratmeter große Grundstück...

  • Marzahn
  • 12.03.20
  • 623× gelesen

Abriss und Neubau der Filiale sollen im Frühjahr erfolgen
Lidl vergrößert Markt am S-Bahnhof Mehrower Allee

Noch in diesem Frühjahr will Lidl seine Filiale am S-Bahnhof Mehrower Allee abreißen lassen und eine neue bauen. Hierzu wurden im Februar insgesamt 13 Bäume gefällt. Die Filiale an der Märkischen Allee 276 wurde erst 2006 eröffnet. Dass sie schon nach so kurzer Zeit abgerissen wurde, erklärt Lidl auf Nachfrage der Berliner Woche mit der Strategie des Handelskonzerns, seine Filialen kontinuierlich qualitativ und quantitativ weiterzuentwickeln. „Auch in Marzahn-Hellersdorf wollen wir unseren...

  • Marzahn
  • 11.03.20
  • 2.734× gelesen
Ob der Investor die für den Bau eines Parkhauses benötigten Flächen am früheren Kino Sojus kaufen kann, ist fraglich. Der Senat lehnt den Verkauf ab.

Verkauf oder Erbbaurecht?
Grundstücksgeschäft am Helene-Weigel-Platz droht zu platzen

Beim Abriss des Sojus und den Plänen für die Neubebauung der Fläche gibt es erneut Probleme. Das Land Berlin will möglichst keine landeseigenen Grundstücke mehr verkaufen, sondern solche lieber per Erbbaurecht vergeben. Die neue Leitlinie gab der Senat im vergangenen Jahr dem Hauptausschuss des Abgeordnetenhauses zur Kenntnis. Angewandte Beispiele dafür sind bisher nicht bekannt. Ein erstes solches Beispiel wären die landeseigenen Flächen um das Kino Sojus. „Der ursprünglich angedachte...

  • Marzahn
  • 06.03.20
  • 444× gelesen

"Morgenpost vor Ort" am 19. Februar 2020 im Maison de France
Leserforum der Berliner Morgenpost rund ums Thema Wohnen in Berlin

Wie finde ich in Berlin eine bezahlbare Mietwohnung? Kann ich mir meine Wohnung auch in Zukunft leisten? Werden Grünflächen bebaut, weil Grundstücke für notwendige Neubauten knapp sind? Solche Fragen bewegen viele Berliner, das Thema Wohnen gehört zu den heißesten Eisen der Stadt. Die Bau- und Mietenpolitik der Berliner Landesregierung ist Thema einer öffentlichen Podiumsdiskussion, die die Berliner Morgenpost am Mittwoch, 19. Februar, veranstaltet. Zentrale Themen sind der...

  • Charlottenburg
  • 07.02.20
  • 226× gelesen

Zwischen Grün und Moderne
Stadtführung: Am 23. November 2019 geht’s zum Goebelplatz

Bei meinem 178. Stadtspaziergang lade ich Sie nach Charlottenburg-Nord ein, nahe dem Volkspark Jungfernheide. Das ist auf den ersten Blick ein weitläufig-unspektakuläres Quartier mit ruhigen Straßen und unauffälligen Nachkriegswohnbauten. Unterbrochen wird die Gleichförmigkeit vom großen, weißen Block der evangelischen Gemeindekirche. Fünf Minuten entfernt, am Goebelplatz, gelangt man unvermittelt ins Weltkulturerbe der 20er-Jahre. Man staunt, wie abwechslungsreich man trotz sparsamer...

  • Charlottenburg
  • 19.11.19
  • 266× gelesen
  •  1
Der Projektentwickler Bonava baut an der Märkischen Allee ein neues Viertel mit fünf Achtgeschossern und einem 21-geschossigen Hochhaus. Damit dürfte auch der Bedarf an weiteren Kita-Plätzen steigern.

Senat baut nur ein Mokib im Bezirk
Zusätzliche Kitaplätze an der Oberweißbacher Straße gibt es erst einmal nicht

In Marzahn-Mitte entstehen zahlreiche neue Wohnungen. Die Freude darüber mischt sich im Bezirk mit Sorgen um die Unterbringung von Kindern in Kitas und Schulen. Der Bauentwickler Bonava baut gegenwärtig auf der Brache Märkische Allee/Ecke Trusetater Straße fünf achtgeschossige Wohnhäuser. Im kommenden Jahr ist dort der Baubeginn für einen 21-Geschosser geplant. In dem neuen Wohnviertel entstehen insgesamt 579 Wohnungen. Ein großer Teil davon ist für Familien mit Kindern vorgesehen....

  • Marzahn
  • 08.11.19
  • 324× gelesen
Das Ärztehaus und auch der nahe gelegene Rewe-Markt an der Marchwitzastraße sollen abgerissen werden. Der neue Eigentümer plant, drei Elfgeschosser zu bauen.

Abriss und Neubau
Investor plant drei Elfgeschosser an der Marchwitzastraße

Der Konsum hat seine Flächen an der Marschwitzastraße an die T & T Grundbesitz GmbH mit Sitz in Zossen verkauft. Der neue Eigentümer will seine Pläne auf einer Anwohnerversammlung vorstellen. In einem Zweigeschosser an der Machwitzastraße befinden sich ein Ärztehaus und eine Apotheke und daneben in einer früheren Kaufhalle ein Rewe-Markt. Im Juli vergangenen Jahres hatte die Konsumgenossenschaft Berlin und Umgegend eG in einem Schreiben an die Mieter über bevorstehende Veränderungen...

  • Marzahn
  • 02.11.19
  • 1.158× gelesen

Sanierung von Wegen gefordert

Marzahn. Das Bezirksamt soll die Wege im Bereich der Kienbergstraße in Ordnung bringen lassen. Hierfür soll es laut einem BVV-Beschluss entsprechend Fördermittel beantragen. Die Fraktion der Linken hatte als Antragssteller den Beschluss mit dem schlechten Zustand der Fußwege begründet. Diese seien seit Jahren verfallen und weder durch einen festen Untergrund oder Steinplatten befestigt. Die Wege stellten jedoch für die Anwohner wichtige Verbindungen zum Anger-Center, zur Allee der Kosmonauten...

  • Marzahn
  • 16.10.19
  • 86× gelesen
Das Richtfest unterbrach den Bau an der neuen MUF am Murtzaner Ring nur kurz. Diese soll im Frühjahr 2020 fertig sein.
  3 Bilder

Flüchtlinge wohnen variabel
Richtfest für neuartige Flüchtlingsunterkunft am Murtzaner Ring gefeiert

Der Senat feierte das Richtfest für den ersten Bau einer neuen Generation von Flüchtlingsunterkünften. Dabei wurde nicht nur an die Bequemlichkeit der Bewohner, sondern auch an eine bessere Integration in den Kiez gedacht. Der Neubau am Murtzaner Ring ist die erste Modulare Flüchtlingsunterkunft (MUF) vom sogenannten Typ 2.0. Mit dieser Bezeichnung hebt der Senat die Neuartigkeit der Gebäudekomplexe hervor. Diese sind in Gestaltung und Raumaufteilung flexibler als die bisherigen MUF....

  • Marzahn
  • 16.10.19
  • 1.397× gelesen
  •  5
Degewo-Vorstandsmitglied Sandra Wehrmann hofft, mit dem Wohnprojekt für Studierende und Auszubildende junge Leute für das neue Wohnviertel an der Ludwig-Renn-Straße zu gewinnen.
  2 Bilder

Für Studentenbuden und WGs
Die Degewo errichtet an der Ludwig-Renn-Straße ein Wohnheim für Auszubildende und Studenten

Wohnraum ist in Berlin knapp, auch für Studierende und Auszubildende. Die Degewo will mit einem Neubau an der Ludwig-Renn-Straße den jungen Leuten ein besonderes Angebot machen. Die fünf Häuser Ludwig-Renn-Straße 56 bis 64 sind für die Bedürfnisse unterschiedlicher Generationen konzipiert, von Singles über junge Familien mit Kindern bis zum Rentner. „Wir wollen ein gemischtes Quartier“, sagt Degewo-Vorstandsmitglied Sandra Wehrmann. Ein Haus an der Ludwig-Renn-Straße 56 ist dabei...

  • Marzahn
  • 15.10.19
  • 666× gelesen

Bauverzug an Fußgängerbrücke

Marzahn. Die Verlängerung der Fußgängerbrücke vom Eastgate zum Wiesenburger Weg am S-Bahnhof Marzahn soll jetzt Ende Februar fertig sein. Ursprünglich wollte die Bahn die Bauarbeiten bis Jahresende abschließen. Die Treppe zum Bahnsteig, die wegen Baufälligkeit abgerissen wurde, soll von Oktober bis November dieses Jahres neu gebaut werden. hari

  • Marzahn
  • 20.09.19
  • 105× gelesen

Beiträge zu Bauen aus

add_content

Sie möchten selbst beitragen?

Melden Sie sich jetzt kostenlos an, um selbst mit eigenen Inhalten beizutragen.