Amateur-Theater-Ensemble führt „Des Kaisers neue Kleider“ auf

Jeannette Koal, Asuka Tovazzi und Hendrik Kirchner spielen Kaiserin, Kammerherr Mottentod und den Kaiser in „Des Kaisers neue Kleider“. Regisseurin Birgit Letze-Funke hat das Andersen-Märchen für das Amateur-Theater-Ensemble des Freizeitforum Marzahn neu inszeniert. (Foto: hari)
Berlin: Freizeitforum Marzahn |

Marzahn. Das Amateur-Theater-Ensemble im Freizeitforum zeigt während der Winterferien „Des Kaisers neue Kleider“ nach Motiven von Hans Christian Andersen. Regisseurin Birgit Letze-Funke verbindet in ihrer neuen Inszenierung Humor und bissige Satire.

Letze-Funke hat den bekannten Stoff für ihr Ensemble zurechtgeschnitten. Neue, unbekannte Figuren tauchen in dem Stück auf und neue Handlungsstränge sind angefügt, die das Geschehen auch für Kinder im Grundschulalter erhellen.

Bei Letze-Funke sind die vermeintlichen Schneider eine Räuberbande. Ihr Räuberhauptmann Fabula kommt auf die Idee, praktisch ein Nichts als kostbaren Stoff für ein festliches Gewand zu verkaufen. Der Kaiser soll es beim diesjährigen „Bombastfest“ tragen. Die vorgeblichen Schneider werden anschließend mit der fetten Summe verschwinden, die der Kaiser für seine neue Kleidung zahlt.

Gegen die Überzeugungskraft der Trickbetrüger begehrt Finanzminister Moneta auf. Er befürchtet den völligen finanziellen Ruin des schon finanziell ausgelaugten Kaiserreichs. Sein Sträuben fruchtet nicht. Der Kaiser ignoriert die schlechten Straßen und nur notdürftig ausgestatteten Schulen in seinem Reich weiter. Er will nur glänzen wie ein Sonnenkönig. Die Illusion gelingt, bis ein Kind lacht: „Der Kaiser hat ja gar keine Kleider an!“.

Mit „Des Kaisers neue Kleider“ führt das Amateur-Theater-Ensemble schon die dritte Märchenproduktion im FFM auf. Es ist eine zeitlose Satire auf menschliche Verblendung und die Manipulierbarkeit des Menschen. Die Parallelen zur realen Welt sind beabsichtigt. „Blendwerk und Verführung sind – nicht nur in der Politik – auch heute gebräuchliche Mittel“, sagt Letze-Funke.

Die Premiere ist am Sonntag, 31. Januar, um 16 Uhr. Weitere Vorstellungen sind am Dienstag, Mittwoch und Donnerstag, 2. bis 4. Februar, jeweils um 10 Uhr und am Sonnabend, 6. Februar, um 16 Uhr. hari

„Des Kaisers neue Kleider“, Freizeitforum Marzahn, Arndt-Bause-Saal, Marzahner Promenade 55, Eintritt: drei Euro (Kinder), fünf Euro (Erwachsene), Horterzieher (Eintritt frei). Karten gibt es per E-Mail an ticket@freizeitforum-marzahn.de und unter  542 70 91.
0
Einstellungen für Weiterempfehlungen
 auf anderen WebseitenSenden
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.