Aus früherer Kita wird Haus für Senioren

Marzahn. Seit 2007 steht das Gebäude in der Alfred-Döblin-Straße 18-20 leer. Jetzt baut ein privater Bauherr die ehemaligen Kita zu einem Haus für Senioren um.

Eigentümer und Bauherr Steffen Baese lässt das Haus derzeit sanieren und umbauen. Es entstehen altersgerechte Wohnungen mit einer Wohnfläche von 40 bis 65 Quadratmetern, die über drei Fahrstühle und zwei Treppenhäuser erschlossen werden. Zusätzlich schafft er Räume für das Pflegepersonal und eine Cafeteria. Das Dach des Hauses stattet er mit einer Terrasse aus. Wie der Bauherr betonte, wird es in der oberen Etage Wohnungen für besonders pflegebedürftige Menschen geben. Sie können dann die Terrasse nutzen. Auf dem Hof werden Parkplätze angelegt. Ein großer Teil der Fläche soll für die künftigen Mieter nutzbar bleiben. Der Baumbestand bleibt weitestgehend erhalten. Ende Oktober sollen die ersten Mieter einziehen können.

Mehr Informationen zum Bauvorhaben gibt es Vorortbüro des Quartiersmanagements Mehrower Allee, Alfred-Döblin-Straße 2A, 30 64 16 44.


Klaus Tessmann / KT
0
Einstellungen für Weiterempfehlungen
 auf anderen WebseitenSenden
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.