"Kultour à la carte" am 29. und 30. März an 37 Orten

Regina und Olaf Andrich laden zur Party mit Alice im Wunderland am 29. und 30. März in den Grünklub, Baltenring 74, ein. (Foto: P. Andrich)

Marzahn-Hellersdorf. Die "Kultour à la carte" findet wieder am Wochenende der Umstellung von der Winter- auf die Sommerzeit statt. Das Programm am 29. und 30. März lädt zu einer kulturellen Reise durch den Bezirk ein.

Das Bezirksamt hat die "Kultour à la carte" in diesem Jahr unter das Motto "Wir sind Nachbarn" gestellt. Unter diesem Motto führt das Kulturamt 2014 ein Themenjahr durch. Dessen Sinn ist es, das nachbarschaftliche Zusammenleben als Feld menschlicher Beziehungen neu zu entdecken.

Um nur ein Beispiel herauszugreifen: Die "Frauenkunstkarawane" präsentiert sich am Sonnabend, 29. März, von 15 bis 17 Uhr in den Gärten der Welt. Zehn Künstlerinnen aus dem Bezirk zeigen ihre Kunstwerke. Die Besucher können erfahren, welche Art von Kunst in ihrer unmittelbaren Nachbarschaft entsteht.

Insgesamt bleibt das ursprüngliche Anliegen der "Kultour" aber erhalten: Den Besuchern zu zeigen, in welche vielfältiger Gestalt sich kulturelles Leben am Rande der Hauptstadt entwickelt. "Mit mir leben nicht wenige in unserem Bezirk, die in Literatur, Bildender Kunst, Theater, Tanz, Film und Musik ihr Berufsfeld gefunden und es darin zu Ansehen und Anerkennung gebracht haben", sagt die Schriftstellerin Kathrin Schmidt. Die mehrfach preisgekrönte Mahlsdorfer Autorin wurde als Schirmherrin der diesjährigen "Kultour" gewonnen.

Das Programm ist opulent wie meist in den zurückliegenden sieben Jahren. Es werden an 23 Stunden von Sonnabend, 29. März, um 15 Uhr bis Sonntag, 30. März, um 15 Uhr Veranstaltungen an insgesamt 37 Orten im Bezirk geboten. Darunter sind Konzerte, Ausstellungen, Lesungen, Tanz, Führungen, Film- und Theatervorführungen und Workshops. Die meisten Veranstalter wie die Gärten der Welt oder das Gründerzeitmuseum sind seit Jahren dabei. Neu hinzugekommen in diesem Jahr sind etwa die Alte Börse Marzahn, das Atelier Márton und "Kaspers Puppenbühne" .

Die derArt gGmbH koordiniert alle Veranstaltungen der "Kultour à la carte".
Es gibt es ein kleines, ausführliches Programmheft. Heft und Eintrittskarten zum Preis von fünf, ermäßigt drei Euro, gibt es an allen Veranstaltungsorten. Mit der Eintrittskarte können alle Veranstaltungen an beiden Tagen besucht werden. Das komplette Programm gibt es im Internet unter www.kultouralacarte.de.


Harald Ritter / hari
0
Einstellungen für Weiterempfehlungen
 auf anderen WebseitenSenden
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.