Müdigkeit am Steuer

Müdigkeit am Steuer wirkt wie Alkohol und ist deshalb ähnlich gefährlich. Laut dem ADAC Südbayern lässt das Konzentrations- und Reaktionsvermögen in beiden Fällen stark nach. Außerdem neigten übermüdete Menschen wie Betrunkene zur Selbstüberschätzung. Die Leistungsfähigkeit sei nach 17 Stunden ohne Schlaf ähnlich schlecht wie mit 0,5 Promille Alkohol im Blut, nach 24 Stunden sogar wie mit knapp ein Promille, erklärt der Automobilclub unter Berufung auf den Regensburger Schlafforscher Roland Popp.
dpa-Magazin / mag
0
Einstellungen für Weiterempfehlungen
 auf anderen WebseitenSenden