Buddy Holly und Blues Brothers als Musicals im Estrel

(Foto: Andreas Friese)

Neukölln. Mit seinen "Stars in Concert" holt das Estrel im Januar Buddy Holly und die Blues Brothers auf die Bühne zurück. Zum 55. Todestag von Buddy Holly erzählt das Musical "That'll be the day" die Geschichte vom texanischen Nachbarsjungen, der über Nacht zum umjubelten Idol des Rock'n'Roll aufstieg.

Das Musical, zu sehen vom 8. bis 19. Januar, wurde für die Wiederaufnahme von Produzent Bernhard Kurz überarbeitet: "Hollys Leben war so spannend, dass wir mehr davon erzählen wollen. Wir haben lange recherchiert und viele Zeitzeugen-Aussagen gefunden, die wir nun in die Show einbinden." Alle Stationen auf Hollys Weg zum Weltruhm werden gezeigt, vom ersten Auftritt über die Studioaufnahmen in Nashville bis zu seinem tragischen und frühen Tod im Februar 1959 bei einem Flugzeugabsturz. Natürlich kommt die Musik nicht zu kurz. Unter den 35 Songs sind unter anderem "Peggy Sue", "That'll be the day" und "Oh Boy".

Mit jeder Menge Soul und Rock ’n’ Roll geben Chris und Geoff Dahl vom 22. Januar bis 2. Februar in "I’m a Soul Man - A tribute to the Blues Brothers" Vollgas. Die Darsteller sind auch im wahren Leben Brüder. In ihrer Show singen sie Hits wie "Everybody Needs Somebody to Love" und "Soul Man", kombiniert mit jeder Menge Humor. Als Special Guests bringen die Bandmitglieder Prakash John und Jorn Andersen das Blues-Feeling ins Estrel; beide spielten als Musiker im Film "Blues Brothers 2000" mit. Für Produzent Kurz bedeutet der Auftritt dieser Gäste besonders viel: "Sie sind Zeitzeugen und haben mit den Originalen musiziert. Dass sie Teil unserer Show sind, ist die größte Wertschätzung, die man als Produzent erhalten kann."

Beide Musicals laufen mittwochs bis sonnabends um 20 Uhr und sonntags um 17 Uhr im Estrel in der Sonnenallee 225, Tickets kosten zwischen 20 und 49,50 Euro und sind bestellbar unter 68 31 68 31 oder im Netz unter www.stars-in-concert.de.

Sylvia Baumeister / SB
0
Einstellungen für Weiterempfehlungen
 auf anderen WebseitenSenden
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.