Gärten der Welt suchen einen Botschafter

Gärten-Managerin Beater Reuber, Chen Jianyang, Direktor des Chinesischen Kulturzentrums und Kulturbotschafterin und Schauspielerin Ursula Karven. (Foto: hari)

Marzahn. China ist in diesem Jahr das Partnerland der Gärten der Welt. Die Grün Park Berlin GmbH hebt damit die Bedeutung des asiatischen Landes für die Entstehung der Gärten hervor.

Bei der Unterzeichnung des Partnerschaftsvertrages zwischen Berlin und Peking vor 20 Jahren wurde der Bau des chinesischen Gartens im Erholungspark Marzahn vereinbart. Mit dem Bau dieser Anlage begann die Entwicklung des Erholungsparks Marzahn zu einer internationalen Gartenlandschaft.

China wird auch im "Jahr des Pferdes" mit Ensembles bei Festen in den Gärten der Welt herausragend vertreten sein. Das sagte Chon Jianyang, Direktor des Chinesischen Kulturzentrums, bei der Vorstellung des Jahresprogramms der Gärten der Welt. Im April wird eine Tanzgruppe aus Shanghai am Kirschblütenfest teilnehmen. Im September tritt eine chinesische Folklore-Gruppe beim Mondfest auf.

Zwölf Feste und andere Veranstaltungen locken in diesem Jahr in die Gärten der Welt. Das ist wieder ein Fest mehr als im vergangenen Jahr. 2014 findet erstmals ein Klang-Farben-Fest im Christlichen Garten statt.

Auch in diesem Jahr setzen die Gärten der Welt ihre Botschafteraktion fort. Garten-Managerin Beate Reuber sucht einen Botschafter oder eine Botschafterin für den Chinesischen Garten. "Jeder kann sich daran beteiligen, der eine gute Idee hat", sagte sie. Interessenten sollen bis zum 28. Februar ein Foto und einen kurzen Text einsenden, indem sie erklären, warum der Chinesische Garten ihr Lieblingsgarten ist.

Mit dem Gesicht werden die Gärten der Welt ihre Werbeplakate gestalten. Der Botschafter oder die Botschafterin erhält außerdem eine Jahreskarte für die Gärten der Welt und freien Eintritt zu den Festen.

Kontakt per E-Mail an event@gaerten-der-welt.de

Harald Ritter / hari
0
Einstellungen für Weiterempfehlungen
 auf anderen WebseitenSenden
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.