Hakenkreuz auf der Brust

Mitte. Ein 25-jähriger Mann hat am Abend des 16. Augusts einen gleichaltrigen Gastwirt fremdenfeindlich beleidigt. Er beschimpfte ihn, dann zog er sein T-Shirt hoch und präsentierte ein Hakenkreuz, das auf seiner Brust tätowiert war. Der Wirt forderte den Mann mehrmals auf, das Lokal zu verlassen, und alarmierte schließlich die Polizei. Der Verdächtige wehrte sich derart gegen die Festnahme, dass die Beamten ihn fesseln mussten. Nach einer erkennungsdienstlichen Behandlung und Blutentnahme kam der Alkoholisierte wieder auf freien Fuß. Gegen ihn wird wegen des Verwendens von Kennzeichen verfassungswidriger Organisationen, Hausfriedensbuchs und Widerstandes gegen Vollstreckungsbeamte ermittelt.


Susanne Schilp / susch
0
Einstellungen für Weiterempfehlungen
 auf anderen WebseitenSenden
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.