Kehrtwende im Streit um Gemälde

Mitte. "Der Umzug der Alten Meister in einen Erweiterungsbau des Bode-Museums ist die ideale Lösung bei der Umgestaltung der Berliner Museumslandschaft", sagte der Präsident der Stiftung Preußischer Kulturbesitz (SPK), Hermann Parzinger.

Parzinger stellt sich hinter Kulturstaatsministerin Monika Grütters (CDU), die in der Berliner Morgenpost für einen Umzug der Gemäldegalerie vom Potsdamer Platz zur Museumsinsel plädiert hat. Damit zeichnet sich eine Kehrtwende ab.

Mit dem Umzug der Alten Meister auf die Museumsinsel werde "gleichzeitig für die Kunst des 20. Jahrhunderts eine angemessene Präsentationsmöglichkeit am Kulturforum geschaffen", so Parzinger. Nach langem Streit war bisher ein Neubau am Kulturforum geplant.

Der Plan aus den späten 1990-er Jahren, die wertvollen Gemälde der Alten Meister auf der Museumsinsel zu zeigen, war aus Kostengründen ad acta gelegt worden. "Deshalb hat die SPK vorgeschlagen, so bald als irgend möglich ein neues Gebäude für die Kunst des 20. Jahrhunderts in der Sigismundstraße am Kulturforum zu errichten, die angestrebte Neupräsentation von Skulptur und Malerei an der Museumsinsel aber nicht aus den Blick zu verlieren", so Parzinger. Er begrüßte auch, dass Monika Grütters eine Zwischenunterbringung der Alten Meister auf reduzierter Fläche dabei ausschließt."


Dirk Jericho / DJ
0
Einstellungen für Weiterempfehlungen
 auf anderen WebseitenSenden
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.