Mauerfall und Nofretete

Mitte."Parallelverschiebung" heißt die neue Ausstellung im Mauer-Mahnmal des Deutschen Bundestages im Marie-Elisabeth-Lüders-Haus (Zugang von der Spreeufer-Promenade), die Bundestagspräsident a.D. Wolfgang Thierse am 23. Oktober eröffnet hat. Die Künstlerin Juliane Ebner stellt in der Präsentation zwei Berliner Themen in den Mittelpunkt, die nur auf den ersten Blick keine Gemeinsamkeiten zu haben scheinen: der Mauerfall und Nofretete. Die Ausstellung ist bis zum 30. Januar dienstags bis sonntags von 11 bis 17 Uhr geöffnet. Der Eintritt ist frei.
Dirk Jericho / DJ
0
Einstellungen für Weiterempfehlungen
 auf anderen WebseitenSenden
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.