Radlerin nach Unfall gestorben

Mitte. Eine 77-jährige Frau ist nach einem Fahrradunfall am 15. Juli gegen 17 Uhr einen Tag später im Krankenhaus gestorben. Die Seniorin war auf dem Radweg in der Alexanderstraße mit ihrem Fahrrad auf ein anderes aufgefahren. Sie und die 25 Jahre alte Radfahrerin stürzten zu Boden. Die 77-Jährige lehnte eine ärztliche Behandlung ab und schob ihr Fahrrad nach Hause. Ein Familienangehöriger fand die Frau gegen 20 Uhr bewusstlos in ihrer Wohnung auf dem Boden liegend und alarmierte den Notarzt. Die Kripo ermittelt, ob der Sturz die Todesursache war.


Dirk Jericho / DJ
0
Einstellungen für Weiterempfehlungen
 auf anderen WebseitenSenden
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.