Tag der offenen Tür im Theater des Westens

Charlottenburg. Am Sonntag, 17. März, werden ab 14 Uhr die Tore zum Vampirschloss im Theater des Westens geöffnet.

Bei freiem Eintritt sind bis 19 Uhr vor und hinter den Kulissen Mitarbeiter im Einsatz und präsentieren den Besuchern auch die verborgenen Ecken und Winkel, die im Alltag kein "normal Sterblicher" zu sehen bekommt. Der Komiker Ole Lehmann führt als Moderator durch den Nachmittag.Auf der Bühne werden szenische und musikalische Kostproben der Produktion "Tanz der Vampire" geboten. Es gibt auch erstmals einen Vorgeschmack auf die kommende Produktion "War Horse", die dort am 20. Oktober ihre Deutschlandpremiere erfahren wird.

Ein Erlebnispfad führt von der Kostümschneiderei bis hin zur Maskenabteilung durch die entlegensten Winkel des Theaters des Westens. Die "offene Bühne" erlaubt den Gästen, selbst einmal an der Rampe zu stehen und durch die Kulissen von "Tanz der Vampire" zu wandeln. Beim Workshop auf der Probebühne können Tanzfiguren aus der Vampirchoreografie einstudiert werden. Jüngere Kinder können basteln und sich zu "echten" Vampiren oder anderen Monstern schminken lassen. Wie schon bei den früheren Besuchertagen gibt es erneut Autogrammstunden mit den Hauptdarstellern und den beliebten Gesangswettbewerb zu Melodien des Musicals.


Frank Wecker / FW
0
Einstellungen für Weiterempfehlungen
 auf anderen WebseitenSenden