Hoffnung auf Auferstehung

Totensonntag - ein Sonntag vor dem ersten Advent - bezeichnet das Unwiderbringliche. Da aber kurz darauf die Adventstage folgen, wird auch im Glauben deutlich, dass der Tod nicht das Ende ist. In den Friedhofskapellen finden oft spezielle Gottesdienste statt, in denen der Verstorbenen gedacht wird und die Hoffnung auf die Auferstehung der Toten verkündigt wird. Anschließend werden die zuvor geschmückten Gräber der Angehörigen besucht.
interPress / iPr
0
Einstellungen für Weiterempfehlungen
 auf anderen WebseitenSenden