Rentenlücke berechnen

Im Ruhestand braucht ein Rentner etwa 80 Prozent des letzten Nettoeinkommens für den gewohnten Lebensstandard. Darauf weist die Aktion "Finanzwissen für alle" der Fondsgesellschaften hin. Die Grundlage für die Rentenberechnung liefert die jährliche Renteninformation. Darin steht, wie viel Versicherte monatlich voraussichtlich aus der gesetzlichen Rentenversicherung erhalten werden. Da diese Rente aber bei vielen nicht ausreichen wird, sollte jeder Sparer seinen zusätzlichen Vorsorgebedarf berechnen. Der Rentenlücken-Rechner findet sich im Internet unter http://asurl.de/gu3.


dpa-Magazin / mag
0
Einstellungen für Weiterempfehlungen
 auf anderen WebseitenSenden
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.