Schweißflecken auswaschen

Seidenblusen mit Schweißflecken werden am besten möglichst schnell gewaschen. Darauf weist Bernd Glassl vom Industrieverband Körperpflege- und Waschmittel (IKW) in Frankfurt am Main hin. In der Waschmaschine sei dies im Woll-, Seiden- oder Feinwaschgang möglich. Eine Alternative sei die Handwäsche bei 20 oder 30 Grad. Doch Vorsicht: Rubbeln und Wringen kann die empfindlichen Fasern schädigen. Und das Waschmittel muss für Seide geeignet sein. Schweiß kann den Farbton von Seidenblusen verändern. Welches Material dafür womöglich empfindlich ist, zeigen Hinweise im Etikett wie "Ausbluten möglich" oder "Separat waschen" an. Schweiß- und Achselpads, die an der Innenseite befestigt werden, schützen davor.
dpa-Magazin / mag
0
Einstellungen für Weiterempfehlungen
 auf anderen WebseitenSenden
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.