Das Leben ist eine Reise

Berlin: Kurt-Kurt | Moabit. „Kurt-Kurt“, der Ort für Kunst und Kontext im „Stadtlabor“ in Moabit, Lübecker Straße 13, präsentiert in seiner Ausstellungsreihe „Sans papier – Das Leben ist eine Reise“ eine weitere Schau. Bis 28. Oktober sind Arbeiten von Michael Stoll zu sehen. Unter dem Motto „Flucht verwalten“ beschäftigt sich der Künstler an der Schnittstelle von Kunst und Architektur mit dem Ankommen nach einer Flucht. Bei Stoll stehen die Hoffnungen und Erwartungen der Geflüchteten in scharfem Kontrast zur bürokratischen Realität. Nach Stationen in Biel, Bern, New York und Zürich lebt und arbeitet der 1983 in Schaffhausen geborene Michael Stoll nun in Berlin. Geöffnet ist „Kurt-Kurt“ sonnabends von 16 bis 19 Uhr. Der Eintritt ist frei. KEN
0
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.