Anzeige

Moabit - Kultur

Beiträge zur Rubrik Kultur

Kultur
Musik verbindet.

Werkstatt Utopia
Menschen mit und ohne Behinderung musizieren gemeinsam

Der Verein „Kulturleben Berlin“, der kulturelle Teilhabe für sozial Schwache und soziale Inklusion fördert, hat ein neues Projekt aus der Taufe gehoben: die Werkstatt Utopia. "Kulturleben Berlin" mit Sitz in der Stephanstraße 13 beschreibt die Werkstatt als einen Ort der Begegnung für Menschen mit und ohne Behinderung, denen die Begeisterung für das Musizieren gemeinsam ist. Das Projekt, geleitet vom Dirigenten Mariano Domingo, wird über drei Jahre von der Aktion Mensch gefördert. Das...

  • Moabit
  • 22.09.18
  • 26× gelesen
Kultur

Kalender für Moabit-Ost

Moabit. Nach dem Erfolg im vergangenen Jahr wiederholt das Quartiersmanagement Moabit-Ost seine Fotoaktion „#Mein Moabit“. Noch bis Ende September können Fotos mit Motiven aus dem Quartier eingereicht werden, maximal drei Bilder in möglichst hoher Auflösung und im Querformat, per E-Mail an team@moabit-ost.de oder persönlich im QM-Büro in der Wilsnackerstraße 34. Eine Jury wird im Anschluss zwölf Bilder für einen Kalender auswählen. Drei eingereichte Bilder werden mit Preisen bedacht. Weitere...

  • Moabit
  • 21.09.18
  • 19× gelesen
Kultur
Das Projekt ist ihr eine Herzensangelegenheit: Nora Gaydukova, Initiatorin der "Moabiter Dichter".

Literatur, die verbindet
Moabiter Dichter“ machen von sich Reden

Sie fallen nicht weiter auf im Straßenbild. Aber sie sind inzwischen eine recht große Minderheit in Moabit: Menschen aus Russland und den ehemaligen Sowjetrepubliken. Viele von ihnen sind jüdischen Glaubens. Zu ihnen gehört Nora Gaydukova. Sie hat ein völkerverbindendes Kulturprojekt aus der Taufe gehoben. Die „Moabiter Dichter“ sind eine zweisprachige Literaturgruppe, eine deutsch-russische Literaturwerkstatt zur gegenseitigen Inspiration. Aber vor allem wollen sie Vermittler zwischen der...

  • Moabit
  • 21.09.18
  • 32× gelesen
Anzeige
Kultur

Der Spreebogen leuchtet

Moabit. Am 5. und 6. Oktober nach Einbruch der Dunkelheit wird am Spreebogen in Moabit mit einer Licht- und Toninstallation an die außergewöhnlichen Taten und Menschen erinnert, denen zu Ehren die Ernst Freiberger-Stiftung das Denkmal „Straße der Erinnerung” gewidmet hat: Es besteht aus mehreren Skulpturen von Persönlichkeiten, die als positive Helden, als Helden ohne Degen, „Außergewöhnliches geleistet und in schwierigsten Zeiten vorbildliche Haltung bewiesen haben”, Menschen wie Georg Elser,...

  • Moabit
  • 19.09.18
  • 39× gelesen
Kultur
Und alle Fragen offen: Bürgermeister Stephan von Dassel und Stadträtin Sabine Weißler auf der Pressekonferenz am 7. September.

"Wir haben auch den Mut, nein zu sagen"
Genehmigungsverfahren für umstrittenes DAU-Kunstprojekt stockt

Das für Oktober geplante Kunstprojekt „Dau Freiheit“ sieht die Rekonstruktion der Berliner Mauer vor. In einen abgeriegelten Bereich sollen Besucher nur mit kostenpflichtigem Visum gelangen. Drinnen wird filmisch ein gestellter stalinistischer Alltag gezeigt. Genehmigen muss das alles der Bezirk. Bürgermeister Stephan von Dassel (Grüne) will das Vorhaben jetzt um ein Jahr verschieben. 2019 sei der 30. Jahrestag des Mauerfalls. Das wäre doch ein schönes Ausstiegsszenario, so der...

  • Moabit
  • 13.09.18
  • 63× gelesen
Kultur

Freier Eintritt dank Volkswagen

Moabit. Die Initiative von Volkswagen AG und Nationalgalerie ist ein Erfolg. Dank „Volkswagen Art 4 All“ ist der Eintritt in den Hamburger Bahnhof, dem Museum für Gegenwart, Invalidenstraße 50-51, seit April an jedem ersten Donnerstag im Monat für Besucher kostenlos. Bislang haben rund 8000 Kunstinteressierte das Angebot genutzt. KEN

  • Moabit
  • 10.09.18
  • 41× gelesen
Anzeige
Kultur

Versprechen nicht eingelöst
Otto-Spielplatz fühlt sich von Künstlerkollektiv „Wandelism“ hintergangen

„Seid mit dabei“, wirbt „Wandelism“. Das Künstlerkollektiv aus der Wilhelmsaue in Charlottenburg übt mit seinen Streetart-Aktionen Kritik an der Berliner Kulturpolitik, vor allem an der Verdrängung von Künstlern aus der Innenstadt. Eine Aktion im März hat „Wandelism“ recht populär gemacht. Wer mittlerweile gar nicht mehr gut auf die Gruppe der Sprayer unter Vorsitz von Moritz Tonn zu sprechen ist, ist der Otto-Spielplatz. Und das hat einen ernsten Grund. Vor einem halben Jahr hatte...

  • Moabit
  • 09.09.18
  • 134× gelesen
Kultur

Künstlerduo zeigt "Reisen im Raum"

Moabit. Bis Ende September, immer freitags und sonnabends von 16 bis 19 Uhr, sind im Kunstraum Kurt-Kurt, Lübecker Straße 13, im Rahmen der diesjährigen Ausstellungsreihe „Reisen im Raum“ Installationen des Künstlerduos Pätzug und Hertweck zu sehen. Der Eintritt ist frei. Die beiden Künstler verstehen Raum auch im metaphorischen Sinn. Finissage einschließlich Künstlergespräch ist am 29. September um 17 Uhr. KEN

  • Moabit
  • 08.09.18
  • 19× gelesen
Kultur
Der Hauptbahnhof in einer Collage von Natascha Küderli.

Pulsierende Metropole
Fotocollagen von Natascha Küderli im Haupt- und Ostbahnhof

Züge, Fußgänger, Autos, Fahrradfahrer, U- und S-Bahnen treffen sich in Berlin fast magisch zu derselben Zeit. Diese Beobachtung hat die Schweizer Fotokünstlerin Natascha Küderli bei einer Brückenfahrt mit einem Ausflugsschiff vor zwölf Jahren gemacht. Ihr Erlebnis verdichtete die Wahl-Münchnerin in Fotocollagen. „Das wollte ich zeigen und Berlin in seiner Einzigartigkeit auch damit ehren“, erinnert sich Natascha Küderli an ihr Projekt. Die Ausstellung „Berlin – Layers of Movement“ ist vom...

  • Moabit
  • 02.09.18
  • 117× gelesen
Kultur
Besonders viel Erbauliches findet sich im Sortiment der neuen Buchhandlung.
5 Bilder

Die Gute Nachricht
Berliner Stadtmission eröffnet in Moabit einen Buchladen mit christlicher Prägung

Kinderbücher, Bilderbücher, Sachbücher, Bibeln, Geschenkbücher, Romane, Neuerscheinungen und christliche Geschenke: In Schönschrift stehen die Bezeichnungen Weiß auf Schwarz über den Regalen. Auf zwei Büchertischen in der Mitte des Raumes werden besondere Angebote und Aktuelles präsentiert. Wir sind in der neuen Buchhandlung „Blattgold“ in der Lehrter Straße 68. In den Räumen ihres ehemaligen Cafés im Zentrum am Hauptbahnhof hat die Berliner Stadtmission die Buchhandlung mit christlichem...

  • Moabit
  • 31.08.18
  • 94× gelesen
Kultur

Ein Fest für die Stadt
Berliner Stadtmission lädt am 9. September zu „Das Beste“ ein

Alljährlich feiert die Berliner Stadtmission in ihrem Zentrum in der Lehrter Straße 68 ihr Stadtfest „Das Beste – ein Fest für die Stadt“. In diesem Jahr findet das Ereignis am 9. September statt. Wie es Tradition ist, beginnt die Veranstaltung um 11 Uhr mit einem Auftaktgottesdienst. Die Predigt hält der Vizepräsident der Evangelischen Kirche in Deutschland, Thies Gundlach. Den Gottesdienst leitet Stadtmissionsdirektor Joachim Lenz. Gleichzeitig findet ein Jugendgottesdienst und ein...

  • Moabit
  • 24.08.18
  • 74× gelesen
Kultur
Mit Herz und Seele bei ihrem Projekt: Maren Dorner (links) und Sabine Bader.
2 Bilder

„Kino für Moabit“
Vor sieben Jahren holte Maren Dorner ein fast ausgestorbenes Kulturgut in den Kiez zurück

Von den vielen Kinos, die es einmal in Moabit gegeben hat, ist keines übrig geblieben. Doch anstatt zu trauern, hat Kinofan Maren Dorner die Initiative ergriffen. Sie hob 2011 das Projekt „Kino für Moabit“ aus der Taufe – mit großem Erfolg, wie sich nach sieben Jahren zeigt. „Wir machen Kino, wo es keines mehr gibt“, lautet der Slogan von „Kino für Moabit“, das erst von Maren Dorner als Privatperson getragen wurde und seit 2016 von dem von ihr mit initiierten Verein Moabiter Filmkultur. Er...

  • Moabit
  • 20.08.18
  • 356× gelesen
Kultur
Nicht für jeden Spaziergänger sehen diese Parkbänke am Bundesratufer einladend aus. Die Verwaltung sieht das scheinbar anders.

Was heißt hier „ordentlich“?
An dem Zustand der Parkbänke am Spreeufer scheiden sich die Geister

Wer würde sich nicht gerne auf einem Spaziergang etwa am Bundesratsufer mit dem schönsten Blick auf die Spree auf einer der Bänke ausruhen. Die Sitzmöbel sind laut Bezirksamt in „ordentlichem Zustand“. Aber was „ordentlich“ ist, darüber scheiden sich die Geister. Anwohner M. jedenfalls reibt sich verwundert die Augen. „Ich kann dieser Einschätzung nicht folgen“, sagt M. Viele Parkbänke am Bundesratsufer, Hansaufer und an der Wullenweberstraße seien „in einem beklagenswerten Zustand“. „Plätze...

  • Moabit
  • 19.08.18
  • 76× gelesen
Kultur

Die Achtundsechziger und Vietnam
Vergangenheit und Gegenwart in neuer Ausstellung der Galerie Nord

50 Jahre sind seit „68“ vergangen. Für den Kunstverein Tiergarten Anlass für eine Rückschau auf eines der Protestthemen der westdeutschen Studentenbewegung der 60er-Jahre, den Vietnamkrieg. Eröffnung der Schau „No War No Vietnam“ ist am 24. August um 19 Uhr. Für die Ausstellung in der Galerie Nord, Turmstraße 75, haben die künstlerische Leiterin der Galerie, Veronika Witte, sowie die Kokuratoren Veronika Radulovic und Do Tuong Linh Arbeiten von mehr als 30 international bekannten Künstlern...

  • Moabit
  • 17.08.18
  • 91× gelesen
Kultur

Kunstvermittler laden ein

Moabit. Während der Berlin-Biennale im Zentrum für Kunst und Urbanistik (ZK/U), Siemensstraße 27, bis 9. September bieten professionelle Kunstvermittler jeden Sonnabend um 16 Uhr einen rund einstündigen öffentlichen Rundgang durch die Ausstellung an. Nächster Termin ist am 18. August. In gemeinsamen Gesprächen wird eine Annäherung an zeitgenössische Kunst unternommen. Die Teilnahme kostet vier, ermäßigt drei Euro. Anmeldung auf http://asurl.de/13zi. KEN

  • Moabit
  • 13.08.18
  • 67× gelesen
Kultur

Bewegende Momente

Moabit. Unter dem Motto „Moabit bewegt“ veranstaltet das Quartiersmanagement Moabit-West einen Fotowettbewerb um die bewegendsten Fotos aus dem Kiez. Beiträge können per E-Mail an qm-moabit@stern-berlin.de gesendet oder persönlich im Stadtteilbüro, Rostocker Straße 35, abgegeben werden. Einsendeschluss ist der 31. August. Im Anschluss gibt es die Möglichkeit vom 12. September bis 15. November im Stadtteilbüro oder im Internet unter mein.berlin.de die besten Fotos auszuwählen. Sie werden in...

  • Moabit
  • 11.08.18
  • 52× gelesen
Kultur

Ein Jahr liberale Moschee

Moabit. Die liberale Ibn-Rushd-Goethe-Moschee in der Straße Alt-Moabit 25 hat ihr einjähriges Bestehen mit einem Festgebet und einem „Tag der offenen Gesellschaft“ gefeiert. Zu den zahlreichen Gästen der von der Anwältin und Menschenrechtsaktivistin gegründeten Moschee, Seyran Ates, gehörten Bundestagsvizepräsidentin Petra Pau (Die Linke), Mittes Bürgermeister Stephan von Dassel (Grüne) und die Gleichstellungsbeauftragte des Bezirks, Kerstin Drobick. KEN

  • Moabit
  • 26.07.18
  • 87× gelesen
Kultur

Neue Schau im Kurt-Kurt

Moabit. Noch bis 28. Juli zeigt der Kunstraum „Kurt-Kurt“ im Geburtshaus von Kurt Tucholsky, Lübecker Straße 13, Arbeiten des kanadisch-schweizerischen Künstlers Alain Jenzer. „For the Birds“, so der Titel der Ausstellung, beschäftigt sich mit alltäglichen Absurditäten, die im häuslichen Bereich auftreten. Die Schau findet im Rahmen des Projekts „Kunst-Gast-Arbeiter“ statt. Es erkundet den Einfluss und die Wirkung von Migration in Moabit und auf die zeitgenössische Kunst. „Zunächst verstehen...

  • Moabit
  • 14.07.18
  • 24× gelesen
Kultur

Kirchen, Knäste und Kasernen

Moabit. Von der vor 300 Jahren gegründeten Hugenottenkolonie Moabit ist nichts mehr erhalten. Bald hätten Kasernen, Mietshäuser, Gefängnisse und Industriebetriebe das Bild der Siedlung an der Spree bestimmt, sagt Christian Simon, der zu einer Führung durch den Kiez am 22. Juli einlädt. Wer mit dem Stadtführer auf Streifzug geht, erfährt, wo Borsig produzierte, was von Bolles Milchbetrieb geblieben ist, wo des Königs Geiz Karl Friedrich Schinkel zur Verzweiflung trieb, und macht noch einen...

  • Moabit
  • 13.07.18
  • 80× gelesen
Kultur
Im Lorbeerkranz: Helmuth Karl Bernhard von Moltke an der gleichnamigen Brücke über der Spree.

Hier wacht der große Schweiger
Porträtkopf eines preußischen Militärs ziert eine Spree-Brücke

Wir haben mal wieder eine Spreefahrt unternommen. Der Ausflug auf dem blauen Band der Stadt ist immer lohnend – auch für Einheimische – und bringt die Erkenntnis: Vom Wasser aus ist Berlin am schönsten. Heiter also ist die Stimmung auf der Fahrt unter den vielen Brücken. An einer aber wird man sehr streng angeschaut. Auf den Zentimeter genau fährt das Ausflugsschiff auf den Schlussstein im mittleren Brückenbogen zu. Es ist die Begegnung mit einem ernsten alten Mann im Lorbeerkranz. Sein Kopf...

  • Moabit
  • 10.07.18
  • 80× gelesen
Kultur

Fotowettbewerb für Kalender

Moabit. Das Quartiersmanagement Moabit-West sucht für einen Kalender 2019 die schönsten Fotos aus dem Kiez. Der Kalender wird gratis an Anwohner verteilt. Mitmachen kann jeder. Die Fotografen der schönsten Aufnahmen erhalten Preise. Gesucht werden Aufnahmen, die zeigen, was einen bewegt oder berührt, wo sich etwas in Moabit-West verändert und wo etwas los ist. Die Teilnehmer können ihr Foto entweder im Stadtteilbüro, Rostocker Straße 35, abgeben oder unter Angabe von Name, Kontakt (Post, Mail...

  • Moabit
  • 04.07.18
  • 48× gelesen
Kultur

Explosive Enthüllungen

Moabit. Die Laienbühne „Moabiter Theaterspektakel“ spielt die bissige Politsatire „Feelgood“ von Tony-Blair-Redenschreiber Alistair Beaton: am 9. Juni und 10. Juni, jeweils 15 und 19 Uhr auf der Freilichtbühne des Familien- und Nachbarschaftszentrums „Stadtschloss Moabit“, Rostocker Straße 32. Karten sind im Info-Büro des Stadtschlosses, unter www.eventim.de oder über karten@moabiter-theaterspektakel.de erhältlich. KEN

  • Moabit
  • 04.07.18
  • 25× gelesen
Kultur

Visionen zu Wald und Stadt

Moabit. Noch bis zum 11. August ist im Kabinett der Galerie Nord, Turmstraße 75, die Dokumentationsausstellung „Hansa-Wald – Das Ende der Stadt“ zu sehen. Die Künstlerin Karen Scheper und die Animationsfilmerin Dorothea Vogel haben mit 26 Schülern der Heinrich-von-Stephan-Gemeinschaftsschule am Neuen Ufer eine Vision in Bildern entwickelt. Sie bringt zwei scheinbar gegensätzliche Lebensräume zusammen: Wald und Stadt. Geöffnet ist dienstags bis sonnabends 13 bis 19 Uhr. Der Eintritt ist frei....

  • Moabit
  • 03.07.18
  • 79× gelesen
Kultur

Stadt als Ornament
Ausstellung zu urbanen Phänomenen

Bis 11. August zeigt der Kunstverein Tiergarten in der Galerie Nord eine Ausstellung zur „Stadt als Ornament“. Neun Künstler haben sich mit den Phänomenen von Urbanität auseinandergesetzt. Geschichte, Kultur, Politik und soziale Ereignisse in der Stadt sind Themen in den Arbeiten von Juliane Duda, Tatjana Fell, Jörn Gerstenberg, Fernando Niño-Sánchez, Mariel Poppe, Inken Reinert, Birgit Schlieps, Sencer Vardarman und Gabriele Worgitzki. Ein besonderer Augenmerk der Künstler liegt auf der...

  • Moabit
  • 03.07.18
  • 126× gelesen

Beiträge zu Kultur aus