BAK: Immerhin eine Nullnummer

Moabit. Sieben Spiele in Folge hat Regionalligist Berliner AK zuletzt verloren. So ist das 0:0 am vergangenen Sonntag im Heimspiel gegen den Tabellenletzten Lok Leipzig zumindest als kleiner Aufwärtstrend zu werten. BAK-Trainer Özkan Gümüs, der im vierten Spiel unter seiner Regie den ersten Punkt einfuhr, sah das Positive: "Wir haben endlich einmal zu Null gespielt", sagte er nach der Partie, die keinen Sieger verdient gehabt hatte.

Vielleicht gelingt den Moabitern am Sonnabend ja ein richtiger Befreiungsschlag, wenn die Gümüs-Elf beim Tabellenzehnten VfB Auerbach gastiert (13.30 Uhr, VfB-Stadion, Ziegeleiweg).


Fußball-Woche / AK
0
Einstellungen für Weiterempfehlungen
 auf anderen WebseitenSenden
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.