Blauer Bär für BC Lions Moabit 21: Basketballer sind Hauptpreisträger

Moabit. Große Freude beim BC Lions Moabit 21: Der Basketballclub aus der Straße Alt-Moabit hat den „Blauen Bären“ eingeheimst.

Das ist mal eine ganz andere Trophäe als die üblichen in diesem Ballsport, nämlich ein blauer Buddy-Bär mit dem europäischen Sternenkranz. Der Sportverein hat den Europa-Preis des Landes Berlin 2016 erhalten. Die BC Lions wurden für ihr herausragendes Engagement für Europa in Gestalt von länderübergreifenden Aktionen und Projekten im Jugendbereich geehrt, insbesondere für die Ausrichtung des „International Eastercup Berlin-Moabit“. Die mit 1000 Euro dotierte Auszeichnung wurde am 9. Mai, dem Europa-Tag, im Roten Rathaus überreicht.

Und noch einen Preisträger gab es aus Moabit. Der Leiter der Notunterkunft für Flüchtlinge in der Kruppstraße, Mathias Hamann, erhielt für seinen zusätzlichen ehrenamtlichen Einsatz unter anderem im Rahmen des Projekts „Europa verstehen“ als Seminartrainer und im Peer-Projekt zur europäischen Asyl- und Flüchtlingspolitik den mit 500 Euro dotierten kleinen „Blauen Bären“ 2016.

Mit dem Europa-Preis ehrt das Land Berlin gemeinsam mit der Vertretung der Europäischen Kommission in Deutschland jährlich beispielhafte Berliner Initiativen, Projekte und Personen, die mit ihrem überwiegend ehrenamtlichen Engagement in unterschiedlichsten Gesellschafts- und Politikbereichen zum Zusammenwachsen Europas und seiner Menschen beitragen und sich für die Werte Europas einsetzen. Mitglieder im Berliner Netzwerk Europa, die Europabeauftragten der zwölf Berliner Bezirke sowie die EU-Referenten in den Senatsverwaltungen nominieren Kandidaten. In diesem Jahr gab es 21 Anwärter auf den Preis. KEN
0
Einstellungen für Weiterempfehlungen
 auf anderen WebseitenSenden
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.