Symbolischer Spatenstich am Amtsgraben

Beim symbolischen Spatenstich: Christoph Landerer (Stadt und Land Aufsichtsrat), Bürgermeister Oliver Igel, Anne Keilholz (Geschäftsführerin Stadt und Land), Axel Rymarcewitz (Schrobsdorff Bau AG) und Ingo Malter (Geschäftsführer Stadt und Land). (Foto: Ralf Drescher)
Berlin: Neubau Stadt und Land |

Köpenick. Am Amtsgraben 1 sind in den nächsten Wochen und Monaten Bagger und Baustellenkran im Einsatz. Ende nächsten Jahres soll das bereits eine neue Adresse für rund 180 Anwohner sein.

Das kommunale Wohnungsunternehmen Stadt und Land hat jetzt offiziell mit dem Bau begonnen. Geschäftsführung und Aufsichtsrat schippten gemeinsam mit Bürgermeister Oliver Igel (SPD) beim symbolischen Spatenstich um die Wette. Da war die vier Meter tiefe Baugrube schon ausgehoben, die eine Tiefgarage mit 50 Stellplätzen aufnehmen wird. Darüber kommt die Wohnanlage mit vier bis sechs Etagen.

Geplant sind 90 Wohnungen von 38 bis 100 Quadratmetern Fläche. „Für rund 20 Prozent der Wohnungen beantragen wir Fördermittel, sie werden für 6,50 Euro Kaltmiete je Quadratmeter angeboten, die frei finanzierten für 9,50 Euro je Quadratmeter. Alle bekommen Terrasse oder Balkon, Böden in Holzoptik sowie Badewannen oder bodengleiche Duschen“, erläutert Anne Keilholz, Geschäftsführerin von Stadt und Land.

Gebaut wird auf einem Grundstück auf dem sich bis in die 90er-Jahre der Schwefelberg, die Restkippe einer chemischen Fabrik befand. Das gesamte Areal wurde saniert, auf einem Teil stehen bereits ein Aldi-Markt und weitere Wohnungen. „Ich bin als Kind noch auf dem Schwefelberg Schlitten gefahren. Schön, dass hier nun Köpenicker eine neue Heimat finden werden“, sagte Bürgermeister Oliver Igel, der ganz in der Nähe aufgewachsen und zur Schule gegangen ist.

Wie der Bürgermeister am Rand der Veranstaltung mitteilte, hat das Bauamt im vorigen Jahr Baugenehmigungen für 4400 Wohnungen erteilt. Damit war der Bezirk Spitzenreiter in Berlin.

Das kommunale Wohnungsunternehmen Stadt und Land verfügt berlinweit über 42 000 Wohnungen. Allein in Treptow-Köpenick sind es 10 600 für rund 21 000 Mieter. Die 90 neuen Wohnungen – vor der Tür befinden sich das Allende-Center, die Schwimmhalle und das Emmy-Noether-Gymnasium – sollen ab Herbst 2017 vermietet werden. RD
0
Einstellungen für Weiterempfehlungen
 auf anderen WebseitenSenden
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.