Aktion zur Verbesserung von Barrieren

Weiße Farbe macht die einzelnen Treppenstufen sichtbar. (Foto: Bezirksamt Lichtenberg)
Berlin: Bürgeramt 1 Lichtenberg |

Lichtenberg. Mit weißer Farbe sollen die nun markierten Stufen zum Bürgeramt in der Egon-Erwin-Kisch-Straße 1 sichtbarer für Sehbehinderte werden. Damit nimmt Lichtenberg an der bundesweiten Aktion teil, die auf Hindernisse im Alltag aufmerksam machen will.

Täglich wird die graue Betontreppe zum Bürgeramt in der Egon-Erwin-Kisch-Straße 1 von Bürgern genutzt. Doch wer eine Sehbehinderung hat, der kann diese grauen Stufen kaum erkennen. Ein weißer Anstrich der Treppenkanten sorgt nun für einen besseren Farbkontrast und behebt das Problem. Mit dieser Aktion hat sich der Allgemeine Blinden- und Sehbehindertenverein mit dem Bezirksamt Lichtenberg am bundesweiten Sehbehindertentag am 6. Juni beteiligt. In ganz Deutschland wurden an diesem Tag solche Aktionen durchgeführt.

In Lichtenberg sollen diesem symbolischen Akt weitere Maßnahmen folgen: "Daneben prüfen wir auch gerade, ob unsere Dienstleistungen in den Bürgerämtern ausreichend auf Kunden mit Behinderungen zugeschnitten sind und wie wir hier besser werden können", sagt die Bürgermeisterin Birgit Monteiro (SPD). In den Bürgerämtern werden dazu die Kunden über Verbesserungsmöglichkeiten und Probleme befragt. KW
0
Einstellungen für Weiterempfehlungen
 auf anderen WebseitenSenden
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.