Bauarbeiten im Verzug

Neukölln. Bei den Bauarbeiten auf der Karl-Marx-Straße zwischen Jonas- und Uthmannstraße, die im August begannen und 80 Wochen dauern sollen, gibt es derzeit einen Verzug von fünf Wochen. Gründe hierfür sind die verspätete Einrichtung der Baustelle sowie unerwartete Funde von Straßenbahnschienen und Asbest, die entsorgt werden mussten. Die Gewerbetreibenden an der Straße erhalten im kommenden Jahr Schilder, mit denen ihr Standort besser sichtbar gemacht wird. Baustelleninfos gibt es beim Citymanagement der Aktion Karl-Marx-Straße unter 22 19 72 93 oder www.Aktion-KMS.de.


Sylvia Baumeister / SB
0
Einstellungen für Weiterempfehlungen
 auf anderen WebseitenSenden
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.