Begleitmusiker des King gastieren Anfang Januar im Estrel

Sie haben Elvis leibhaftig erlebt: Joe Esposito, Ron Tutt, Jerry Scheff, Dennis Jale, James Burton, Glen D. Hardin und Joe Guercio. (Foto: Promo)

Neukölln. Mit der TCB-Band gastieren im Januar Musiker im Estrel, die einst mit Elvis Presley auf der Bühne standen. Der beste Freund des King erzählt dazu Anekdoten aus Graceland. Der Vorverkauf für dieses Event hat bereits begonnen.

Zum 79. Geburtstag des King of Rock’n’Roll gibt die TCB-Band mit den Begleitmusikern von Elvis Presley zwei Konzerte im Estrel: am 4. und 5. Januar. Das Publikum kann sich auf zwei Abende mit viel Soul, Gospel, Blues und Rock ’n’ Roll freuen - in Erinnerung an einen großartigen Künstler. Möglich machen die Konzerte Bernhard Kurz, Produzent der Show "Stars in Concert" im Estrel, und der größte deutschsprachige Fanclub, die Elvis Presley Gesellschaft.

Die TCB-Band begleitete Elvis Presley von 1969 bis 1977 bei seinen Konzerten. Der ungewöhnliche Bandname "Taking Care of Business" war einst auf Elvis’ Privatjet verewigt. Die Musiker, die nun in Berlin gastieren, sind James Burton (Lead-Gitarre), Glen D. Hardin (Piano) und Ronnie Tutt (Schlagzeug). Unterstützt werden sie vom österreichischen Rocksänger Dennis Jale und dem Gospel-Quartett "Elvis Imperials". Darüber hinaus erzählt Joe Esposito - des Kings rechte Hand und zugleich sein Bodyguard und Trauzeuge - von gemeinsamen Erlebnissen in 17 Jahren. Vor und nach den Konzerten bietet ein Souvenirstand zahlreiche Fanartikel an. Nach der Show ist eine Autogrammstunde mit der Band, dem Chor und Joe Esposito geplant.

Das Konzert am 4. Januar beginnt um 20.30 Uhr, das tags darauf um 17 Uhr. Karten zu Preisen zwischen 20 und 49,50 Euro gibt es ab sofort unter 68 31 68 31, unter www.estrel.de oder am Ticket-Counter im Estrel Berlin, Sonnenallee 225.

Sylvia Baumeister / SB
0
Einstellungen für Weiterempfehlungen
 auf anderen WebseitenSenden
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.