Berliner Märchentage bis zum 22. November in Neukölln

Neukölln. Unter dem Titel "In 18 Tagen um die Welt" finden noch bis zum 22. November in 300 Einrichtungen über die ganze Stadt verteilt die Berliner Märchentage statt. Im Bezirk stehen an zwölf Tagen über 25 Aufführungen und Lesungen auf dem Programm.

Bereits zum 24. Mal werden in Berlin die Märchentage veranstaltet. In Kitas, Bibliotheken, Theatern, Botschaften, Buchhandlungen oder Kinosälen werden täglich in der ganzen Stadt auf insgesamt 800 Lesungen, Aufführungen, Puppenspielen, Bühnen und Kinosälen Märchen aus allen Regionen der Welt vorgestellt. Im Mittelpunkt stehen diesmal französische Märchen, aber auch Märchen und Fabeln aus Kanada, Togo und Kambodscha werden präsentiert. Jugendstadtrat Falko Liecke (CDU) ruft vor allem Kitagruppen und Schulklassen zur Teilnahme auf: "Märchen sind spannend, lehrreich und regen die Fantasie an - deswegen sind die Berliner Märchentage speziell für Kinder und Jugendliche ganz besonders geeignet."

Ein besonderes Highlight unter den Veranstaltungen in Neukölln ist die Märchenaufführung "Die Schöne und das wilde Tier" der Kinder- und Jugendeinrichtung Stadtvilla Global am Otto-Wels-Ring 37. Die Theatergruppe führt dort bis 18. November täglich von 10 bis 12 Uhr das Märchen für Schulklassen auf, anschließend können die Schüler darüber diskutieren. Geeignet ist dieses sehr alte und bedeutungstiefe Märchen für Zuschauer ab sechs Jahren. Auch die Bibliotheken des Bezirks haben ein großes Programm mit Lesungen und Erzähltheatern für ihre Zuhörer vorbereitet. Dort ist der Eintritt frei. Im Puppentheatermuseum in der Karl-Marx-Straße 135 werden ebenfalls viele Märchenlesungen angeboten, darunter "Der gestiefelte Kater" am 15. und 19. November.

Das Programm mit allen Terminen ist zu finden unter www.maerchenland-ev.de.

Sylvia Baumeister / SB
0
Einstellungen für Weiterempfehlungen
 auf anderen WebseitenSenden
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.