Weiß hat eine dunkle Seite

Neukölln. Am 23. Januar liest Yalda Lewin in der Helene-Nathan-Bibliothek aus ihrem Kriminalroman "Die dunkle Seite des Weiß". Eine Patientin der Beelitzer Heilstätten verschwindet 1911 spurlos und taucht nach 100 Jahren kaum gealtert wieder auf - allerdings ermordet. Ein Fall für Jakob Roth, Ermittler für paranormale Kriminaldelikte. Die 35-jährige Neuköllnerin Yalda Lewin hat Neue deutsche Literatur, Musik- und Theaterwissenschaft studiert und arbeitet als Heilpraktikerin. Im Februar erscheint ihr nächster Kriminalroman. Die Veranstaltung in der Bibliothek in den Neukölln Arcaden, Karl-Marx-Straße 66, wird vom Berliner Autorenlesefonds gefördert. Der Eintritt ist frei.


Sylvia Baumeister / SB
0
Einstellungen für Weiterempfehlungen
 auf anderen WebseitenSenden
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.