Unternehmen hilft Archenhold-Oberschule mit Tablet-PCs

Janika Stanschuss und Marie Schmidt beim Berechnen des Diagramms. (Foto: Ralf Drescher)

Niederschöneweide. An der Archenhold-Oberschule, einem Gymnasium, steht moderne Technik im Mittelpunkt. In jedem Jahr nehmen Arbeitsgruppen erfolgreich am Schülerwettbewerb "Jugend forscht" teil. Jetzt wurde eine Klasse mit moderner Computertechnik ausgerüstet.

Die Klasse 9.1, eine der Medienklassen, hat Physik. Lehrerin Susanne Kneiske lässt die Schüler eine gleichförmige Bewegung erforschen. Dafür soll eine Kugel eine schiefe Ebene herunterrollen. Statt der Stoppuhr nimmt Marie Schmidt (15) einen Tablet-Computer in die Hand und dokumentiert damit den Lauf der Kugel. In zwei Sekunden entstehen 52 Fotos. Damit und mit entsprechenden Applikationen für Taplets wird die Bewegung berechnet. Am Ende steht das von der Lehrerin gewünschte Diagramm.

Für den Unterricht stehen der Klasse 30 Tablets sowie zwei Lehrertablets und ein 65-Zoll-Monitor zur Verfügung. Alle Geräte wurden vom Elektronikunternehmen Samsung im Rahmen des Wettbewerbs "Ideen bewegen" zur Verfügung gestellt. Deutschlandweit hatten sich 300 Schulen beworben, 60 Schulen erhalten die Ausrüstung leihweise. Am Ende des Wettbewerbs werden zwei Schulen die jeweils 25 000 Euro teure Klassenausstattung dann gewinnen. "Wir könnten die Technik gut gebrauchen", sagt Physiklehrerin Susanne Kneiske. "Wir mussten uns mit den Geräten zwar einarbeiten und die Apps für verschiedene Anwendungen laden. Aber inzwischen kommen die Schüler gut mit den Geräten klar", sagt sie. Das findet auch Konstantina Thein (14): "Gewöhnungsbedürftig war nur, dass beim Tablet mit einem Pen statt der Maus gearbeitet wird."

An der Archenhold-Schule gibt es pro Jahrgang jeweils zwei Klassen als sogenannte Medienklassen. Dafür ist ein Laptop Pflicht, er wird täglich im Unterricht eingesetzt. Schüler aus sozial schwachen Familien können bei der Anschaffung aber unterstützt werden.

Im April müssen die Schüler der 9.1 ihre Tablets wieder abgeben. Und dürfen hoffen, dass sie mit ihren Ergebnissen aus dem mehrwöchigen Test gewinnen und die kleinen Computer bald zurückkommen.

Wissenswertes zum Projekt unter www.i-dbnd.de.

Ralf Drescher / RD
0
Einstellungen für Weiterempfehlungen
 auf anderen WebseitenSenden
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.