Askania fehlen nur Sekunden

Oberschöneweide. Hätte jemand im Spiel bei Sparta Lichtenberg II ein 1:1 vorausgesagt, Askania Coepenick hätte wahrscheinlich dankend angenommen. Nun aber, da das 1:1 (0:0) wahrgeworden ist, ärgert sich der Tabellenletzte umso mehr. Denn nach der Führung durch Robert Wallenfels (77.) war der erste Saisonsieg zum Greifen nah. Sekunden fehlten zum Dreier, da glückte Sparta der Ausgleich ... Am Sonntag, 14 Uhr, steigt das nächste Heimspiel im FEZ. Gegner ist Chemie Adlershof.
0
Einstellungen für Weiterempfehlungen
 auf anderen WebseitenSenden
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.