Askania geht 0:8 unter

Oberschöneweide. Der Name des Gegners ist nahezu Programm, denn viel schlimmer hätte es Askania bei Normannia 08 nicht treffen können als eben 0:8. Die Köpenicker, schon zur Pause mit 0:6 hoffnungslos geschlagen, bewiesen wenigstens Fairness und gaben sich in keiner Phase der einseitigen Partie auf. Das beeindruckte selbst Normannia-Coach Meyer: „Dafür meinen Respekt.“ Wegen des Pokalwochenendes steigt das nächste Heimspiel erst am 18. Oktober gegen Lichtenrade.
0
Einstellungen für Weiterempfehlungen
 auf anderen WebseitenSenden
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.