Gartenarbeitsschule Pankow lädt am 27. September zum Herbstfest ein

So wie im Vorjahr kann auch wieder Stockbrot gebacken werden. (Foto: FVG/Melanie Thur)

Pankow. Zum diesjährigen Herbstfest laden der Förderverein und die Mitarbeiter der Gartenarbeitsschule Pankow am 27. September ein. Gefeiert wird auf dem Gelände in der Galenusstraße 51 von 14 bis 17 Uhr.

Mit dem Herbstfest wird so langsam das Ende des Gartenjahres eingeläutet. Die Besucher können die letzten noch blühenden Blumen, reife Kürbisse sowie die für die kühlere Jahreszeit vorbereiteten Gewächshäuser besichtigen. Außerdem gibt es Kaffee und Kuchen, und die Kinder können an einem Lagerfeuer Stockbrot backenDes Weiteren stellt sich die Schülerfirma "Blumen- und Gemüsewelt" ebenso vor wie der Imker, der seine Bienen auf dem Areal hat. Auch können die Tiere - vom Kaninchen bis zur Heuschrecke - besichtiget werden. Schließlich wird um 15 Uhr eine Ausstellung des Berliner Fotografen und Autors Sven Kocar eröffnet. Seine Fotografien zeigen ungewöhnliche Perspektiven auf alltägliche Dinge. Der Künstler bedient seine Kamera übrigens aufgrund einer körperlichen Behinderung mit den Füßen.

Mit dem Herbstfest möchte der Förderverein der Gartenarbeitsschule auch erreichen, dass die Gartenarbeitsschule bei den Pankowern noch bekannter wird. Genutzt wird die seit über 50 Jahren bestehende Gartenarbeitsschule, die von der Lehrerin Angelika Gersdorff geleitet wird, vor allem von Schulklassen. Grundschüler pflegen dort Beete, absolvieren ihren Sachkunde- oder Biologieunterricht auf dem Areal.

Weitere Informationen zum Förderverein der Gartenarbeitsschule unter 476 13 43.

Bernd Wähner / BW
0
Einstellungen für Weiterempfehlungen
 auf anderen WebseitenSenden
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.