Musikseeräuber unterrichten nicht nur Kinder

Fabian Fiedler mit dem Roy-Bär, dem Maskottchen der Klanginsel. (Foto: BW)

Pankow. Der Pankower Musikseeräuber hat mit seiner Klanginsel inzwischen Musikschüler aller Generationen begeistert. Fabian Fiedler kann dieser Tage auf ein Jahr erfolgreiche Musikvermittlung in der Eintrachtstraße 5 zurückschauen.

Er und seine Mitstreiter unterrichten dort Menschen von anderthalb bis 70 Jahre. "Ungeheuer gut kommt die frühkindliche Musikerziehung an", sagt der Musiker. "Da haben wir eine sehr große Nachfrage. Vor allem Kinder ab anderthalb Jahren machen da in Begleitung ihrer Eltern mit." Weil die Angebote für die Allerjüngsten so gut laufen, startet der Musikseeräuber im September noch ein neues Angebot: das Instrumentenkarussell. Das richtet sich an Kinder zwischen fünf und sieben Jahren. "Beim Instrumentenkarussell können sie in kleinen Gruppen über ein Jahr unterschiedliche Instrumente kennenlernen", erklärt Fiedler. "Wir haben sechs Instrumentengruppen eingerichtet. So können die Kinder sich zum Beispiel an Streichinstrumenten, an Blasinstrumenten, an Percussion oder an der Gitarre versuchen. Wer sich für ein Instrument entschieden hat, kann mit diesem weiter üben."Dass der Musikseeräuber eine Klanginsel fand, ist einer Anregung von Eltern zu verdanken. Seit sechs Jahren schippert er eigentlich mit einer kleinen Mannschaft von Musikpädagogen, die alle auch professionelle Musiker in Bands oder Orchestern sind, durch Kitas. Ziel der Mannschaft ist es, die Kinder für Musik zu begeistern und mit ihnen Lieder einzustudieren. Weil man Kinder für eine Sache am besten begeistern kann, wenn man ihnen eine fesselnde und spannende Geschichte erzählt, kam Fabian Fiedler auf die Idee, sich und seine Mannen als Musikseeräuber zu präsentieren.

Die Idee kommt inzwischen so gut an, dass nicht nur die Kinder, sondern auch die Eltern begeistert sind. Sie regten den Musikseeräuber-Chef zum Beispiel vor zwei Jahren dazu an, ein Mitmachliederbuch inklusive CD herauszugeben. "Dieses Musikseeräuber-Buch ist so ein Erfolg, dass ich jetzt an einem zweiten arbeite", verrät Fabian Fiedler.

Außerdem fragten ihn seine älteren Fans, warum er eigentlich nur Musikunterricht für Kita-Kinder anbietet. So entschied sich der Musikseeräuber, Räume zu suchen und eine Klanginsel einzurichten. In dieser gehen er und seine Mannen jetzt regelmäßig vor Anker, um Musikunterricht für alle Generationen anzubieten. "Meine älteste Schülerin ist 70 Jahre alt", sagt Fabian Fiedler. Nach wie vor ist der Musiker aber vor allem in den Kindergärten unterwegs.

Unterrichtet werden in der Eintrachtstarße 5 Instrumente unterschiedlicher Art: vom Klavier über Gitarre und Bass bis Trompete und Saxofon. Außerdem wird Kindertanz angeboten. Über alles wacht natürlich ein Ober-Musikseeräuber Roy-Bär. Er ist das Maskottchen der Klanginsel. Die Mutter eines Freundes fertigte ihn extra für Fabian Fiedler an.

Weitere Informationen zum Musikseeräuber und zur Klanginsel unter 97 98 32 10 und auf www.musikseeraeuber.de.

Bernd Wähner / BW
0
Einstellungen für Weiterempfehlungen
 auf anderen WebseitenSenden
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.