Werner Müller zeigt Ölbilder letztmals in Ausstellung

Werner Müller ist ein brillanter Landschaftsmaler. (Foto: BW)

Pankow. Für seine 50. und letzte Ausstellung hat sich der Maler Werner Müller einen besonderen Ort ausgesucht.

Er zeigt eine repräsentative Auswahl seiner Kunstwerke bis zum 6. Januar im Foyer der Caritas-Klinik Maria Heimsuchung an der Breiten Straße 46/47. Das hat seinen Grund: Werner Müller ist 81 Jahre alt. In den vergangenen Jahren wurde er mehrfach in der Klinik behandelt. Er fühlte sich dort so wohl und bestens versorgt. Nun möchte er sich dafür mit einer letzten Werkschau bedanken.Müllers Ölgemälde zeugen davon, wie sehr sich der Künstler mit der Natur verbunden fühlt. Er hält auf den Leinwänden intakte Landschaften naturgetreu fest. Der Künstler malte Bilder in allen Jahreszeiten.

Seine Werke erinnern an die Landschaftsmalerei des 19. Jahrhunderts. Von Beruf ist Werner Müller Diplomvolkswirt. Er arbeitete als Fachschullehrer und in der chemischen Industrie. Seit Mitte der 80er-Jahre präsentiert er seine Bilder in Ausstellungen. Anfangs unterstützte ihn vor allem der Kulturbund. Nach dem Fall der Mauer hatte der Künstler auch Gelegenheit, seine Werke in anderen Gegenden zu präsentieren. Unter anderem hatte er Ausstellungen in Baden-Baden, in Düsseldorf, in Romainville/Frankreich und in Engelberg/Schweiz.

Eine besondere Würdigung erhielt seine Arbeit im Jahr 2000. Er wurde mit dem "Kunst-Oskar" des Europäischen Kulturkreises ausgezeichnet. Müller: "Mit der 50. Ausstellung mache ich jetzt Schluss. Ich bin jetzt 81 Jahre alt. Da muss ich mir nichts mehr beweisen."

Zu besichtigen sind die Bilder im Foyer der Caritas-Klinik täglich von 8 bis 21 Uhr.

Bernd Wähner / BW
0
Einstellungen für Weiterempfehlungen
 auf anderen WebseitenSenden