Neue Broschüre stellt urbane Oasen vor

Prenzlauer Berg. „Urbane Paradiese – unsere grünen Stadträume“ heißt eine neue Broschüre, die die Umweltorganisation Grüne Liga herausgegeben hat.

Vorgestellt werden 22 bunte Gärten in Berlin, die zum Mit- und Nachmachen anregen sollen. Bei diesen Gärten handelt es sich um die prämierten Projekte aus dem Hof- und Gartenwettbewerb „Urbane Paradiese – unsere grünen Stadträume“. Den richtete die Grüne Liga gemeinsam mit der Senatsverwaltung für Stadtentwicklung im Jahr 2015 aus.

„Die vielfältigen Projekte zeigen in beeindruckender Weise, wie Berliner mit viel Engagement und Hingabe tolle Erholungs-, Erlebnis- und Nutzgärten geschaffen haben“, erklärt Karen Thormeyer, Geschäftsführerin der Grünen Liga Berlin. „Die unglaubliche Kreativität der Gärtner ist wirklich bemerkenswert: von Mais und Kürbisgewächsen in Berlins Mitte, gemütlichen Sitzecken auf dem Bürgersteig, über multikulturelle Gärten auf Dächern, wuchernder Wildnis an der Spree bis hin zu blühenden Brachen ist alles dabei.“

Die vorgestellten Projekte wecken Lust auf gemeinsames Gärtnern und ermutigen, das eigene Umfeld zu begrünen und weitere blühende Oasenzu schaffen. Damit jeder beim Gärtnern auch erfolgreich sein kann, gibt es in der Broschüre jede Menge Tipps und Anregungen.

Die Broschüre liegt ab sofort in der Geschäftsstelle der Grünen Liga Berlin an der Prenzlauer Allee 8 und am Stand der Umweltorganisation auf dem Ökomarkt am Kollwitzplatz (jeden Donnerstag von 12 bis 19 Uhr) aus. BW
0
Einstellungen für Weiterempfehlungen
 auf anderen WebseitenSenden
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.