Das Ensemble "Joyful Singers" sucht sangesfreudige Leute

Die "Joyful Singers" suchen noch Leute mit Freude am Gesang in allen Stimmlagen. (Foto: Joyful Singers)

Prenzlauer Berg. Die "Joyful Singers" sind ein Chor mit breitem musikalischem Spektrum. Neben Spirituals und Gospels gehören Weltmusik, Pop, Folk, Blues, Weihnachtslieder und Klassik zum Repertoire.

Die "Joyful Singers" sind ein Freizeitprojekt von etwa 25 Sängerinnen und Sänger, die Freude am Singen haben und diese Freude gerne teilen. Treffender kann man den Namen des Chores auch nicht ins Deutsche übersetzen. Zu den Mitgliedern zählen unter anderem Studenten, Therapeuten, Lehrer, Angestellte, Künstler, Politiker und Rentner.

Chorleiter Jürgen Beyer studierte an der Hochschule für Musik "Felix Mendelssohn-Bartholdy" Leipzig und an der Hochschule der Künste Berlin Klavier, Dirigieren, Komposition, Arrangement. Seit 1994 ist er Dozent für Musik an der Hochschule für Schauspielkunst "Ernst Busch". Vor 14 Jahren gründete er die "Joyful Singers".

Im Chor gibt es fünf Stimmlagen: Sopran, Mezzo, Alt, Tenor und Bass. Gesucht werden aktuell alle Stimmlagen. Notenkenntnisse und Chorerfahrungen sind hilfreich, aber nicht Bedingung; Fähigkeiten an einem Instrument sind willkommen. "Neue Leute bringen neue Ideen mit", sagt Beyer. Es gibt kein offizielles Vorsingen, aber - nach einer ersten Schnupperprobe - einen kurzen Test der musikalischen und stimmlichen Eignung mit dem Chorleiter am Klavier und einem Vertreter aus dem Chor. Darauf folgt eine etwa vierwöchige Kennenlernzeit, nach der beide Seiten sich füreinander entscheiden können.

"Der Chor ist für alle Beteiligten ein Freizeitprojekt. Deshalb ist es wichtig, dass wir an der Sache Spaß haben und behalten. Wir wünschen uns einen toleranten Umgang miteinander und trotz aller Lockerheit vor allem Zuverlässigkeit", unterstreicht Jürgen Beyer. "Einen Mitgliedsbeitrag erheben wir nicht, kassieren aber zurzeit einen monatlichen Beitrag von fünf Euro für die Stimmbildung mit externer, professioneller Unterstützung." Termine für Konzerte, Chorfahrten, Probenwochenenden werden in der Regel langfristig geplant und möglichst so organisiert, dass nur ein Wochenende im Monat betroffen ist. In der Summe kommen aber im Jahr zehn bis 15 Auftritte und einige Probentage zusammen.

Ab September geht es wieder los. Der Chor probt im Gemeindehaus der Freikirchlichen Gemeinde "Zoar", Cantianstraße 9. Probentag ist zurzeit der Donnerstag. Die Probe beginnt um 19.45 Uhr mit dem Einsingen und dauert bis 22 Uhr. Interessenten sind jederzeit willkommen. Die nächsten Konzerte finden am 26. September in der Osterkirche an der Samoastraße und am 12. Oktober in der Evangelischen Kirche in Alt-Tegel statt.

Weitere Informationen unter 22 32 03 26 und im Internet auf www.joyful-singers.de.

Michael Kahle / m.k.
0
Einstellungen für Weiterempfehlungen
 auf anderen WebseitenSenden
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.