Prenzlauer Berg - Kultur

Beiträge zur Rubrik Kultur

Anzeige
Anna Fengje: Porträt eines Mädchens aus China II., Ölfarbe auf Leinwand, 70 x 60 cm, 2019 Berlin, Preis auf Anfrage.

Die Achtzig-Galerie Berlin stellt eine figurative Künstlerin Anna Fengje aus Italien aus!
Ein authentisches multikulturelles Konzept krönt ihre Präsentation in der Galerie in Berlin

Text: Kunsthistoriker und Chefredakteur Berrie von Ashburner Galerie Berlin : "Kunstsammler reagieren auf Gallery Hopping von Künstlerinnen und Künstlern extrem empfindlich!" Besonders ist ihre sehr hohe Sozialverträglichkeit in der Zusammenarbeit mit der Achtzig-Galerie zu loben. Schon ganz andere Künstler, die sehr gut in der Galerie verkauft haben. Damit sind mehrere Bilder im Monat gemeint, laufen lieber zu anderen Galerien in der unglaublichen Hoffnung dort mehr Geld für Ihre...

  • Prenzlauer Berg
  • 17.07.19
  • 53× gelesen
Anzeige
Universität der Künste Berlin - Berliner Schule: Anna Fengje: Porträt eines Mädchen aus China I., Ölfarbe auf Leinwand, 50 x 60 cm, 2019 Berlin.

Die Galerie Berlin präsentiert eine besondere Künstlerin als Art Investment
In der Galerie Berlin Achtzig stellt die Künstlerin Anna Fengje mit Porträts aus

Text: Chefredakteur Moritz Acker Die Galerie Berlin präsentiert mir eine empfindsame Künstlerin als Art Investment die, die Öffentlichkeit extrem scheut. Ihre Public Relations Arbeit für Ihre handgemalten Porträts hat Anna Fengje der Achtzig-Kunstgalerie in einem Exklusivvertrag übertragen, weil sich diese Kunstinstitution auch um eine internationale Öffentlichkeit kümmert. Der Kunsthistoriker und Chefredakteur Berrie von Ashburner schreibt begeistert über diese Malerin in der Berliner...

  • Prenzlauer Berg
  • 17.07.19
  • 56× gelesen

Ottonen und Buddhisten im Norden
Stadtführung: Am 20. Juli 2019 geht's zum Ludolfinger und Zeltinger Platz

Zur 174. Führung der Berliner Woche lade ich Sie nach Frohnau, zum Ludolfinger und Zeltinger Platz ein. Es sind die nördlichsten, gleichzeitig auch die jüngsten Doppelplätze Berlins, Zentrum einer gepflegten Einfamilienhausgegend, von Parkzügen und Gärten, getrennt vom Graben der S-Bahn Linie 1, aber gleichzeitig über Brücke und Bahnhof verbunden, die im Jahre 1910 eingeweiht wurden. Bis 1925 fuhr die Vorortbahn Richtung Oranienburg unter Dampf, seitdem gibt es elektrischen Betrieb, mit...

  • Frohnau
  • 17.07.19
  • 94× gelesen

Rumpelstilzchen und Kasperle

Prenzlauer Berg. Im Puppentheater „Felicio“ laden Rumpelstilzchen und Kasperle im Juli zur spaßigen Runde ein. Vorführungen sind am Sonnabend, 20. Juli, um 11 Uhr und Sonntag, 21. Juli, um 11 und 17 Uhr. Am Dienstag, 23. Juli, beginnt das Puppenspiel bereits um 10 Uhr. Wer das kleine Kieztheater mit rund 50 Plätzen noch nicht kennt: Es befindet sich in der Schivelbeiner Straße 45 und gehört dem Puppenspieler Karsten Ackermann. Eltern können Karten unter Tel. 44 67 35 30 oder per E-Mail an...

  • Prenzlauer Berg
  • 16.07.19
  • 18× gelesen
Das Denkmal dominiert seit 1986 den Ernst-Thälmann-Park.

Der Koloss vom Thälmannpark
Land und Bezirk schreiben künstlerischen Wettbewerb zur Kommentierung des Denkmals aus

Lang hat es gedauert, nun ist endlich der Kunstwettbewerb zur Kommentierung des Ernst-Thälmann-Denkmals ausgeschrieben. Der Bezirk wünscht sich innovative Konzepte aus der professionellen Künstlerszene Deutschlands. Diese sollen sich kritisch mit der Geschichte und Gegenwart des Denkmals auseinandersetzen, das den öffentlichen Raum an der Greifswalder Straße zwischen Danziger Straße und S-Bahntrasse seit 1986 prägt. Wer war Ernst Thälmann? Eine Frage, die heute viele Zugezogene und auch die...

  • Prenzlauer Berg
  • 15.07.19
  • 86× gelesen
  •  1

Taut-Siedlung und DDR-Perle

Prenzlauer Berg. Gerade richtig zum diesjährigen Bauhaus-Jubiläum gibt es eine Stadtführung am Dienstag, 16. Juli, von Bernd S. Meyer zur denkmalgeschützten Wohnstadt „Carl Legien“ entlang der Erich-Weinert-Straße. Sie zählt zum Unesco-Weltkulturerbe, wurde 1925 von den Architekten Bruno Taut und Franz Hillinger entworfen, von 1929 bis 1930 gebaut. Weitere Stationen des Stadtspaziergangs sind das Vorzeigewohnviertel „Ernst-Thälmann-Park“ aus DDR-Zeiten und das Zeiss-Großplanetarium. Treffpunkt...

  • Prenzlauer Berg
  • 10.07.19
  • 49× gelesen

Den Kiez kennenlernen

Prenzlauer Berg. Für neue Nachbarn findet am 26. Juli ein Spaziergang in deutscher Sprache durch den Kiez am Wasserturm statt. Veranstaltet wird er von der Bibliothek am Wasserturm. Während dieser Tour erfahren die Teilnehmer, wo Geschichte, Kultur und Kunst besonders interessant ist und wo es spannende Freizeitangebote gibt. Außerdem lernen sich bei dieser Welcome-Tour die Teilnehmer näher kennen. Die Tour beginnt und endet im Kultur- und Bildungszentrum „Sebastian Haffner“ in der Prenzlauer...

  • Prenzlauer Berg
  • 10.07.19
  • 22× gelesen

100 Jahre Groß-Berlin und kein Wandel
Wie tickt Ihr Kiez?

Berlin ist eine wandelbare Stadt. Einige Dinge haben sich aber auch hier möglicherweise nicht verändert. In unserer Ausgabe „100 Jahre Groß-Berlin“ wollen wir dieser Frage nachgehen. Im Oktober 1920 wuchs die Stadt Berlin um ein Vielfaches ihrer Fläche, nachdem ihr viele Dörfer, Gemeinden und Städte zugeschlagen wurden. War „Klein-Berlin“ bereits durch große Unterschiede geprägt, wurden diese durch die neuen Gebiete noch größer. Denn es kamen schicke Villenviertel im Südwesten, von...

  • Spandau
  • 09.07.19
  • 178× gelesen
Tim Florian Horn, Direktor des Zeiss-Großplanetariums, steht im Kuppelsaal neben dem modernen Sternen-Projektor.
6 Bilder

Die Apollo-Story in der Kuppel
Der Juli steht im Zeiss-Großplanetarium ganz im Zeichen des Mondes

Anlässlich des Jubiläums „50 Jahre Mondlandung“ dreht sich im Zeiss-Großplanetarium alles um den Mond. Am 21. Juli 1969 um 3.56 Uhr mitteleuropäischer Zeit betraten Neil Armstrong und Buzz Aldrin im Rahmen der Mission Apollo 11 als erste Menschen den Mond. In Erinnerung an dieses Ereignis findet 20. Juli von 14 bis ein Uhr im und um das Zeiss-Großplanetarium, Prenzlauer Allee 80, ein großes Mond-Fest statt. ESA-Astronaut Alexander Gerst wird am späten Nachmittag im Planetarium einen Vortrag...

  • Prenzlauer Berg
  • 09.07.19
  • 129× gelesen

Spenden erwünscht
Konzerte zugunsten der alten Sauer-Orgel in der Immanuel-Kirche

Den Sommer über findet in der Immanuel-Kirche an der Prenzlauer Allee eine Reihe von Benefizkonzerten für die berühmte Sauer-Orgel statt – immer donnerstags um 19 Uhr. Bis September spielen bekannte Kantoren und Orgelvirtuosen auf der berühmten Orgel der Immanuel-Kirche. Zum 125-jährigen Bestehen der Kirche im vergangenen Jahr war das vom Orgelbaumeister Wilhelm Sauer aus Frankfurt/Oder erbaute Instrument gründlich saniert worden. Es ist nach dem Exemplar im Berliner Dom die zweitgrößte,...

  • Prenzlauer Berg
  • 08.07.19
  • 34× gelesen

Richtung Norden durch den Ortsteil

Prenzlauer Berg. Einen Spaziergang durch den Norden Prenzlauer Bergs veranstaltet Bernd S. Meyer am 17. Juli. Meyer führt vom Zeiss-Großplanetarium durch das Welterbe „Wohnstadt Carl Legien“ zum denkmalgeschützten Ernst-Thälmann-Park. Treffpunkt ist um 14 Uhr in der Bahnhofshalle des S-Bahnhofs Prenzlauer Allee. Weitere Informationen gibt es unter Tel. 442 32 31. BW

  • Prenzlauer Berg
  • 07.07.19
  • 19× gelesen

Georgische Kunst im Hotel zu sehen

Prenzlauer Berg. „Georgischer Frühling“ ist der Titel der neuen Kunstausstellung in Myer‘s Hotel in der Metzer Straße 26. Zu sehen sind Werke von zehn Künstlern aus Georgien. Zusammengestellt wurde diese Schau in Kooperation mit der Galerie Makowski. Der Eintritt ist frei. Um kurze Anmeldung an der Rezeption unter Tel. 44 01 40 wird gebeten. Die Ausstellung ist bis zum 11. August täglich von 10 bis 18 Uhr zu besichtigen. BW

  • Prenzlauer Berg
  • 06.07.19
  • 15× gelesen

Denkmaltour am 19. Juli
Von Thälmanns Nase und Lenins Schrauben im Kopf

Von Thälmanns Nase und Lenins Schrauben im Kopf erzählt eine geführte Denkmaltour durch den Prenzlauer Berg (Pankow) und Friedrichshain.  Dazu lädt die Zitadellen-Verwaltung Spandau am 19. Juli ein. Zusammen mit dem Historiker Stefan Zollhauser geht es zu den Original-Standorten der Ost-Berliner Monumente, die in der Ausstellung „Enthüllt. Berlin und seine Denkmäler„ auf der Zitadelle zu sehen sind. Die Route führt vom Platz der Vereinten Nationen über spannende Umwege zum...

  • Friedrichshain
  • 05.07.19
  • 43× gelesen

Informationen über den Kiez

Prenzlauer Berg. Eine „Prenzlauer Berg-Tour“ veranstaltet Stattreisen Berlin am 21. Juli. Die Teilnehmer können das größte zusammenhängende Gründerzeitquartier Europas erkunden und erfahren dabei, wie dort unterschiedliche Interessen aufeinanderprallen. Bei der Tour wird auch der Frage nachgegangen, ob die Kiezkultur immer mehr unter kommerziellen Druck gerät. Treffpunkt ist um 11 Uhr am U-Bahnhof Senefelderplatz, Ausgang Saarbrücker Straße. Weitere Informationen unter Tel. 455 30 28....

  • Prenzlauer Berg
  • 05.07.19
  • 23× gelesen

Welten prallten aufeinander

Prenzlauer Berg. „Nach dem Mauerfall. Fotografien von Daniel Biskup“ ist der Titel der aktuellen Ausstellung, die das Museum in der Kulturbrauerei in der Knackstraße 97 bis zum 25. August zeigt. Zu sehen sind unveröffentlichte Bilder des Fotografen Daniel Biskup. Dieser bereiste in den Jahren nach dem Mauerfall Ostdeutschland. Er zeichnet in der Ausstellung mit seinen Porträts ein vielfältiges Stimmungsbild der Atmosphäre in Ostdeutschland zu Beginn der 1990er-Jahre. Biskup hielt Menschen,...

  • Prenzlauer Berg
  • 02.07.19
  • 53× gelesen

Führung durchs Poetenviertel

Prenzlauer Berg. Eine Führung „Poeten auf dem Prenzlauer Berg“ veranstaltet „Stattreisen Berlin“ am 5. Juli. Vom „Leseland“ DDR bis zur literarischen Szene der Gegenwart – in Prenzlauer Berg geben sich Schriftsteller, Verleger, Theatermacher und Kritiker ein Stelldichein. Ob Grass, Kaminer, Papenfuß, Braun, Dahn, Endler, Schlesinger, ob LSD-Viertel, Russendisko oder Haus der Poesie, die Literatur- und Kunstszene zeigte und zeigt sich in Prenzlauer Berg mit ungebrochener Vitalität. Treffpunkt...

  • Prenzlauer Berg
  • 01.07.19
  • 57× gelesen

Landkarten des Lebens

Prenzlauer Berg. In einer Ausstellung der Heinrich-Böll-Bibliothek, Greifswalder Straße 87, sind ab 10. Juli „Landkarten des Lebens“ von Chantalle Bell zu sehen. Die freiberufliche Illustratorin präsentiert bis zum 7. August eine Auswahl an personalisierten Landkarten, die die gemeinsamen Reisen von Pärchen zeigen. Sie stellen nicht nur die geografischen Plätze dar, die diese besuchten, sondern repräsentieren die Erlebnisse und Höhepunkte der Beziehungen sowie des Lebens. Jeder Platz ist...

  • Prenzlauer Berg
  • 29.06.19
  • 19× gelesen

Unterirdisch unterwegs

Prenzlauer Berg. Der Verein unter-berlin veranstaltet am 6. Juli eine Führung zum Thema „Prenzlauer Berg von unten“. Treffpunkt ist um 14 Uhr an der Ecke Schönhauser Allee und Saarbrücker Straße. Während eines anderthalbstündigen Rundgangs wird den Teilnehmern ein besonderer Einblick in die Geschichte Berlins seit 1850 gewährt. Die Teilnahme kostet zwölf, ermäßigt zehn Euro. Weitere Informationen gibt es unter Tel. 55 57 07 51 sowie auf www.unter-berlin.de. BW

  • Prenzlauer Berg
  • 28.06.19
  • 45× gelesen

Erkundung der Nachbarschaft

Prenzlauer Berg. Ein Kiezspaziergang durch die Gegend am Wasserturm veranstaltet die Bibliothek am Wasserturm am 28. Juni. Zu dieser sind alle willkommen, die neu nach Prenzlauer Berg gezogen sind. Während dieser Tour durch die Nachbarschaft erfahren die Teilnehmer, wo Geschichte, Kultur und Kunst besonders interessant und spannende Freizeitangebote zu finden sind. Die Tour beginnt und endet im Kultur- und Bildungszentrum „Sebastian Haffner“ in der Prenzlauer Allee 227. Los geht es um 10 Uhr....

  • Prenzlauer Berg
  • 23.06.19
  • 44× gelesen

Fotos aus dem DDR-Alltag

Prenzlauer Berg. Unter dem Motto „Graustufen. Innenansichten aus der DDR“ zeigt das Pankower Museum in der Prenzlauer Allee 227/228 eine Sonderausstellung mit Fotos von Jürgen Hohmuth sowie weiteren Texten und Objekten. Die größtenteils schwarz-weißen Fotos des Fotografen Jürgen Hohmuth aus den 70er- und 80er-Jahren dokumentieren ein Panoptikum von Szenen des DDR-Alltags, zeigen Wohnungen, Läden, Arbeitsstätten, Freizeitplätze und Menschen in komischen, ernsten und politisch geprägten...

  • Prenzlauer Berg
  • 19.06.19
  • 72× gelesen

Eine Führung durchs Quartier

Prenzlauer Berg. „Prenzlauer Berg. Zeitenbrüche. Wohnquartiere aus DDR- und Kaiserzeit“ ist das Thema einer Führung durch den Ortsteil, die Bernd S. Meyer am 25. Juni veranstaltet. Der Stadtgänger führt von der Greifswalder Straße am Thälmann-Denkmal vorbei, über „Fröbels Festsäle“ bis zur Gethsemanekirche mit Barlachs Schwert-Engel. Treffpunkt ist um 14 Uhr am Figurentheater Schaubude an der Greifswalder Straße 81-84. Weitere Informationen gibt es unter der Rufnummer 442 32 31 sowie auf...

  • Prenzlauer Berg
  • 18.06.19
  • 30× gelesen
Diese Kinder aus der Willkommensklasse der Grundschule am Kollwitzplatz nahmen am Fotoprojekt teil.

Flüchtlingskinder entdecken ihren Kiez
Neue Ausstellung mit Fotografien in der Bibliothek am Wasserturm

„Erzählt uns Eure Geschichten“ heißt eine neue Ausstellung mit Fotografien von Kindern aus Flüchtlingsfamilien in der Bibliothek am Wasserturm. Diese Bilder entstanden während eines digitalen Fotoprojektes der Künstlerin Marie Grunwald mit Kindern einer Willkommensklasse aus der Grundschule am Kollwitzplatz. Ihre selbst erdachten Geschichten und szenischen Ideen setzten die Kinder ein Schuljahr lang in wöchentlichen Workshops mit künstlerischen Techniken kreativ in Bild und Text um....

  • Prenzlauer Berg
  • 17.06.19
  • 51× gelesen

Mit Pinsel, Farbe und Zeichenblock
Künstlerin Ines Schulze stellt im Frauenzentrum Ewa aus

Eine neue Ausstellung ist bis Anfang nächsten Monats im Ewa-Frauenzentrum zu besichtigen. Dort stellt Ines Schulze den Besucherinnen ihre Kunstwerke vor. Die Künstlerin ist häufig auf dem Fahrrad im Berliner Umland und in südlichen Ländern Europas unterwegs. Dabei lässt sich sie sich von der Farbenpracht und der Poesie der Natur faszinieren. Beides versucht sie, für ihre Aquarelle einzufangen. Deshalb sind ein Farbkasten, Pinsel und Zeichenblöcke stets in ihrem Gepäck zu finden. Mit 18...

  • Prenzlauer Berg
  • 14.06.19
  • 30× gelesen

Wettbewerb startet im Sommer
Thälmann-Denkmal erhält eine Kommentierung

Das Ernst-Thälmann-Denkmal des Bildhauers Lew Kerbel prägt seit 1986 die Greifswalder zwischen Danziger Straße und S-Bahnhof. Viele junge Leute wissen mit ihm kaum etwas anzufangen. Wer war Ernst Thälmann? Und warum wurde für ihn solch ein Denkmal errichtet? Damit jeder Antworten erhalten kann, beschlossen die Pankower Verordneten bereits 2016, dass es eine Kommentierung neben dem Denkmal geben soll. Der Text solle unter Federführung der Pankower Gedenktafelkommission von qualifizierter,...

  • Prenzlauer Berg
  • 12.06.19
  • 92× gelesen
  •  1