Prenzlauer Berg - Kultur

Beiträge zur Rubrik Kultur

Gesangstalente jetzt bewerben

Berlin. Der 50. Bundeswettbewerb Gesang in den Kategorien Musical und Chanson findet dieses Jahr nicht wie üblich im Herbst, sondern bereits im Frühsommer statt. Bis zum 1. Mai können sich Talente zwischen 17 und 30 Jahren dafür bewerben. Die Finalrunden finden vom 31. Mai bis 4. Juni im Foyer der Deutschen Oper, das Preisträgerkonzert am 7. Juni statt. „Mit der frühen Terminierung wollen wir den jungen, in der aktuellen Situation unterbeschäftigten Künstlern eine zeitnahe Perspektive bieten“,...

  • Mitte
  • 01.03.21
  • 10× gelesen

Zauberhaftes Theater

Prenzlauer Berg. Zwei skurrile Theater-Clowns gehen auf spielerisch-poetische Entdeckungsreise und eröffnen einen zauberhaften Theater-Kosmos. Zu sehen ist ihr fantasievolles Spiel über die Wirkung des Zufalls, die Verstrickungen von Kindheit und Erwachsensein, der Leichtigkeit des Tanzes und vom eigenen Platz in der Welt im Livestream der Schaubude. Die Produktion der "Pyromantiker" läuft am 17. März ab 10 Uhr und am  21. März ab 15 Uhr. Tickets und Livestream auf www.schaubude.berlin. uk

  • Prenzlauer Berg
  • 23.02.21
  • 10× gelesen

Ateliers für Künstler
Neues Bündnis „Kultur Räume Berlin“ kümmert sich künftig um Arbeitsräume

Das neu gegründete Bündnis „Kultur Räume Berlin“ übernimmt ab sofort die Sicherung und Schaffung von Arbeits- und Probenräumen für die freie Kunstszene. Dafür wurde eigens die Kulturraum Berlin GmbH gegründet, die das Arbeitsraumprogramm der Senatskulturverwaltung optimieren und koordinieren wird. Sie ist eine Tochter der öffentlich-rechtlichen Stiftung für Kulturelle Weiterbildung und Kulturberatung und wird vom Senat institutionell gefördert. Im Bündnis „Kultur Räume Berlin“ arbeiten die...

  • Mitte
  • 20.02.21
  • 70× gelesen
Anzeige
3 Bilder

„Seelenvitamin“ – Kunst von drei Berliner Künstlerinnen
Galerie erstererster

Die Gegenwartskünstlerinnen: Annekatrin Pischelt, Birgit Rakette und Diana Achtzig präsentieren Malerei Die Malerinnen Annekatrin Pischelt, Birgit Rakette und Diana Achtzig stellen vom 22. bis zum 28. Februar 2021 in einer ersten analogen Schaufensterausstellung während des Lockdowns in der Coronazeit in der Galerie „erstererster“ - Raum für Kunst, Design und Neues Arbeiten (Pappelallee 69, 10437 Berlin) - aus. In einer zweiten analogen Gruppenausstellung vom 16. bis 22. Juni 2021 werden...

  • Prenzlauer Berg
  • 19.02.21
  • 198× gelesen
Die Berlinerin Miriam Rautert spricht im Interview über ihre Arbeit in der Mode-Branche.
3 Bilder

GNTM 2021 Interview
Miriam Rautert: "Ich will, dass Größe und Maße keine Rolle mehr spielen!"

BERLIN - Miriam Rautert aus Berlin arbeitet bereits hauptberuflich als Model für Mode- und Kosmetikkonzerne, schreibt schon ihr zweites Buch und hat einen erfolgreichen Podcast: Mit der 24-jährigen Kandidatin von "Germany's next Topmodel" (GNTM) habe ich über ihre Arbeit als Petite-Model in einer immer noch harten Branche gesprochen - und ihrer Liebe zu Berlin. Wenn man Miriams Lebenslauf liest, sagt man sich, könnten hier eigentlich eher die übrigen Nachwuchsmodels von GNTM noch von der...

  • Prenzlauer Berg
  • 18.02.21
  • 654× gelesen
  • 1
An 500 Orten wirbt der Dom mit Plakaten um Spenden.
3 Bilder

Dom braucht Spenden
Wegen Corona bleiben zahlende Berlin-Touristen aus

Deutschlands größter evangelischer Kirchenbau, der imposante Berliner Dom am Lustgarten, kämpft ums Überleben. Auf über 500 Plakatwänden bittet die Oberpfarr- und Domkirchengemeinde um finanzielle Hilfen. Hunderttausende Touristen besuchen jährlich den 1905 von Kaiser Friedrich Wilhelm II. eröffneten Dom. Im farbenprächtigen Kirchenraum finden häufig bundesweite Gottesdienste und Gedenkfeiern statt – etwa für Opfer von Anschlägen oder wie kürzlich zum Gedenken an die Opfer der Pandemie. Das und...

  • Mitte
  • 05.02.21
  • 95× gelesen

Schaubude im Livestream

Prenzlauer Berg. Die Schaubude Berlin lädt zur Premiere von "1/0/1 robots – hacking the binary code" von manufaktor ein. Die Live-Stream-Performances mit Objekten und Robotern erzählt von einer möglichen Zukunft. 101 Jahre nach der Erfindung des Wortes "Roboter" scheint es keinen Weg aus der Dystopie zu geben. Ist eine Technologie ohne Unterwerfung, Unterbezahlung, Überheblichkeit und Überwachung dennoch möglich? Wer die Antwort wissen will, schaut zu. Premiere ist am 12. Februar ab 20 Uhr. Die...

  • Prenzlauer Berg
  • 30.01.21
  • 27× gelesen
Wie leben Juden in Deutschland? Fragen zu Dingen des Alltags  können ein Anlass für einen interkulturellen Austausch sein.
3 Bilder

Miteinander statt übereinander reden
Ein ungewöhnliches Begegnungsprojekt „Meet a Jew“ macht jüdisches Leben sichtbar

Der Name klingt irgendwie nach Mietwagenfirma oder Fahrradverleih. Vertraut und irritierend zugleich, weckt er vor allem Neugier und erfüllt schon deshalb so seinen Zweck: „Meet a Jew“. „Wenn in der deutschen Medienlandschaft über Juden berichtet wird, geht es allzu oft um das Thema Antisemitismus“, sagt Tal Soker. „Genau deswegen hat mich das Projekt ‚Meet a Jew‘ interessiert, denn hier stehen jüdischer Alltag und Lebensweise und vor allem der interkulturelle Austausch im Vordergrund.“ Der...

  • Prenzlauer Berg
  • 27.01.21
  • 160× gelesen

"Diktatur des Alphabets"

Wegen der Pandemie sind Stätten für Kunst und Kultur geschlossen. Trotzdem muss niemand darauf  verzichten. Der Pavillon im Milchhof am Prenzlauer Berg, Schwedter Straße 232, zum Beispiel stellt mit der „Diktatur des Alphabets“ noch bis Ende Januar eine Installation von Ilse Ermen aus, die als „Rundumschaufenster“ ganztägig einsehbar ist. Die 20 Zentimeter hohen Gipsbuchstaben der deutsch-schweizerischen Künstlerin ergeben Textbotschaften, die sich wandeln, anpassen, was an  Wandlungen und...

  • Prenzlauer Berg
  • 21.01.21
  • 12× gelesen
In höchster Vollendung, am Ende !
4 Bilder

Berliner Friedhöfe
Vor 150 Jahren, das Grab Zeitler in Berlin

Für den Weber Johann Jakob Zeitler (1807-1871) und seine Familie ließen die Söhne auf dem heutigen Georgen-Parochial Friedhof I, nach 1871, an der Greifswalder Str. 229-234 in Prenzlauer Berg, damals am Königstor , ein Mausoleum im historisierenden Stil, wie es beliebt war, als Familiengrab errichten.   Architekt war Carl Ludwig Zeitler (1835-1910) der ebenso dort mit seiner Frau Agnes bestattet liegt und sich mit ihr auf einem wunderbaren Mosaik im Inneren des   Bauwerks verewigen ließ....

  • Prenzlauer Berg
  • 15.01.21
  • 103× gelesen
Anzeige

Erfolgreiches Kunstmarketing für Künstler
von Galeristin Diana Achtzig

Erfolgreiches Kunstmarketing für KünstlerDiana Achtzig ist eine Expertin seit 1990 im Kunstmarkt (http://www.berlin-produzentengalerie.de/kunstmarketing.php) und weist eine eindrucksvolle Karriere vor: Seit über 30 Jahren hat sie sich nicht nur als studierte Malerin und Bildhauern einen Namen gemacht, sondern auch mit großem Erfolg als Galeristin, Kuratorin und Geschäftsführerin ihre eigene moderne Kunstgalerie für Gegenwartskunst, die Galerie-Achtzig-Berlin für zeitgenössische Kunst...

  • Prenzlauer Berg
  • 14.01.21
  • 308× gelesen
  • 1
In den Hauptrollen der neuen Staffel der Charité-Geschichtsserie spielen Uwe Ochsenknecht als Gynäkologe Helmut Kraatz, Nina Kunzendorf als Kinderärztin Ingeborg Rapoport, Nina Gummich als junge Ärztin Ella Wendt und Philipp Hochmair als Professor Otto Prokop.
2 Bilder

Medizin im Schatten der Mauer
In der dritten Staffel der ARD-Serie „Charité“ geht es um die Zeit des Kalten Krieges

Die mehrfach ausgezeichnete Geschichtsserie über das Krankenhaus Charité geht in die dritte Runde. Ab 12. Januar zeigt die ARD sechs neue Folgen des packenden Geschichtsdramas. Die neuen Folgen spielen in der Zeit des Mauerbaus um den 13. August 1961. Das Krankenhaus stand plötzlich im Grenzgebiet. An der Seite zum Humboldthafen wurden Fenster und Türen zugemauert. Die dritte Staffel thematisiert im Mikrokosmos Charité eine weitere historische Umbruchphase. Ärzte und Pfleger sind in dieser Zeit...

  • Mitte
  • 04.01.21
  • 1.148× gelesen
Thomas Ziolko, Vorsitzender der Freunde Hauptstadtzoos
2 Bilder

Viele Berliner teilten unsere Sorgen
Hauptstadtzoos standen und stehen vor großen Herausforderungen

Was für ein bewegtes Jahr neigt sich dem Ende entgegen. Hinter uns liegen Wochen und Monate, die viele Herausforderungen brachten – Einschränkungen in unserem Alltag: im privaten Leben, Einschnitte in unserem sozialen Umfeld, Veränderungen im Beruflichem sowie im ganzen Jahresablauf. Auch der Tierpark und der Zoo sowie wir als Förderverein der Hauptstadtzoos standen und stehen vor großen Herausforderungen, mit denen wir zum Jahresbeginn nicht gerechnet haben. Ich bin dankbar dafür, dass sich so...

  • Mitte
  • 26.12.20
  • 90× gelesen
Der 2015 verstorbene Politiker Egon Bahr hat auf dem Dorotheenstädtischen Friedhof an der Chausseestraße ein Berliner Ehrengrab.

Wo verdiente Berliner ruhen
Bezirke pflegen derzeit 680 Ehrengräber

Auf Berliner Friedhöfen gibt es zurzeit 680 Ehrengrabstätten des Landes Berlin. Das geht aus der Antwort von Senatskanzleichef Christian Gaebler auf eine Anfrage des Abgeordneten Christian Goiny (CDU) hervor. Ehrengräber werden auf Vorschlag des Regierenden Bürgermeisters für jeweils 20 Jahre ernannt. Die Ehrengrabstätten sind mit einem Keramikstein mit dem Berliner Landeswappen gekennzeichnet und ehren „Persönlichkeiten, die sich um Berlin in hervorragender Weise verdient gemacht haben“. Die...

  • Mitte
  • 20.12.20
  • 167× gelesen
Susanne Jakubzik organisiert Livekonzerte vor dem Balkon.

Lieder gegen den Corona-Blues
Mit Balkonkonzerten will Susanne Jakubzik vor allem Senioren eine Freude machen

Mit Balkonkonzerten will Susanne Jakubzik vor allem den Menschen in Seniorenresidenzen schöne und unvergessliche Momente bereiten. Heimbetreiber oder Wohnungsunternehmen können Künstler über Jakubziks Agentur „Sänger*in Berlin“ für ihre Bewohner buchen. „Die Leute waren so dankbar, vor allem die Älteren hatten Tränen in den Augen“, erinnert sich Susanne Jakubzik an den Sommer. Die 34-jährige Freiberuflerin macht für die Wohnungsbaugenossenschaft Neues Wohnen Hellersdorf seit Jahren die...

  • Buch
  • 10.12.20
  • 231× gelesen

Stipendien für Schriftsteller

Berlin. Die Senatsverwaltung für Kultur und Europa vergibt an 29 in Berlin lebende Autoren Arbeitsstipendien für deutschsprachige Literatur. Das Jahresstipendium ist mit 24.000 Euro dotiert, kann aber bei gleichzeitigen Förderungen aus anderen Quellen (Corona-Sonderstipendium) reduziert werden. Die Jury hatte über 415 Bewerbungen zu entscheiden. Die Stipendiaten werden sich und ihre Arbeiten im Rahmen einer Veranstaltung voraussichtlich im November 2021 präsentieren. DJ

  • Mitte
  • 05.12.20
  • 42× gelesen
Im Oktober sollte die Sanierung des historischen Gebäudeensembles beginnen.

Per Mausklick und mit Avatar
Prater wird zum virtuellen Kulturort

Der historische Prater ist schon länger zu. Das Bezirksamt will ihn wieder zu einem Kunst- und Kulturort machen. Doch wegen eines laufenden Gerichtsverfahrens verzögert sich der Umbau. Dafür präsentiert sich der Prater jetzt virtuell. Unter dem Titel „Prater Digital“ öffnen sich am 8. Dezember drei Räume des traditionsreichen Kulturorts zu virtuellen Showcases. Ausstellungen, Performances, Aufführungen und Begegnungen mit Künstlern werden so möglich gemacht: in der Prater Galerie, auf der...

  • Prenzlauer Berg
  • 28.11.20
  • 142× gelesen

Summen statt singen

Prenzlauer Berg. Das „Weihnachts-Singen im Kiez“ im Kesselhaus in der Kulturbrauerei, Knaackstraße 97, ist zu einer Tradition im Kiez geworden. Am dritten Advent um 16 Uhr treffen sich normalerweise Groß und Klein, um gemeinsam Weihnachtslieder zu singen. Doch im Coronajahr ist alles anders. Statt gesungen wird am Sonntag, 13. Dezember, ab 16 Uhr gemeinsam gesummt. Dabei wird auch wieder der Chor der Berliner Stage Company die Gäste unterstützen. Aufgrund der Abstandsregeln ist das...

  • Prenzlauer Berg
  • 25.11.20
  • 122× gelesen

Kunstwerke gegen Müll

Berlin. Für die interaktive Kunstausstellung #Zerowasteart wird ein Künstler gesucht, der für die lokale Ausstellung im Hauptbahnhof und Ostbahnhof ein spannendes Exponat zum Thema Plastikmüll oder Plastikalltagsgegenstände herstellt. Die Initiative will mit ihrer Ausstellung die Menschen für die Müllvermeidung sensibilisieren und auf die verheerenden Folgen von Müll in den Meeren aufmerksam machen. Die Ausstellung #Zerowasteart fand zunächst in den sechs größten Hauptbahnhöfen...

  • Mitte
  • 20.11.20
  • 95× gelesen

Tanz der Farben und Strukturen

Prenzlauer Berg. Die Bibliothek am Wasserturm im Kulturzentrum Sebastian Haffner, Prenzlauer Allee 227, zeigt noch bis Ende Januar Malerei von Corina de Caifaz. Die Künstlerin experimentiert spielerisch mit Farben und Material. Fühlen, Fließen, Arbeiten, Innehalten – immer wieder drängen sich Farben und Strukturen auf die Leinwand. Geöffnet ist die Ausstellung "Eingehende Augenblicke" montags, donnerstags und freitags von 13 bis 18 Uhr, dienstags und mittwochs von 10 bis 15 Uhr bei freiem...

  • Prenzlauer Berg
  • 15.11.20
  • 24× gelesen
Das archäologische Fenster zeigt Reste von DDR-Grenzanlagen und den Tunneleinstieg.

Fenster in die Vergangenheit
Mauerpark zeigt einmalige Funde

Im archäologischen Fenster am Mauerpark sind jetzt die Überreste ehemaliger Grenzanlagen zwischen Ost- und Westberlin ausgestellt. Dazu hat der Park einen neuen Vorplatz. Damit endet der zweite Bauabschnitt für den erweiterten Mauerpark. Zwei Jahre liegt der aufregende Fund zurück. Damals, Anfang 2018, stießen die Berliner Wasserbetriebe beim Bau eines unterirdischen Stauraumkanals zwischen Bernauer und Gleimstraße auf eine gewaltige Betonplatte, die sich später als die Überreste einer...

  • Prenzlauer Berg
  • 14.11.20
  • 245× gelesen

Lieblingsmärchen im Wettbewerb

Prenzlauer Berg. Die Bibliothek am Wasserturm ruft alle Kinder zum Kreativwettbewerb "Mein Lieblingsmärchen" auf. Anlass sind die 31. Berliner Märchentage, die dieses Jahr unter dem Motto "Himmel und Erde – Märchen von Oben und Unten" stehen. Wer Lust hat, sich mit seinem Lieblingsmärchen zu beschäftigen und zwischen zwei und elf Jahre alt ist, kann mitmachen. Gesucht werden Zeichnungen, Collagen, Basteleien und Fotos, die sich mit den Märchenfiguren, Schauplätzen oder Symbolen der Märchen...

  • Prenzlauer Berg
  • 04.11.20
  • 76× gelesen
"Wetware" ist ein Mix aus maschinellem Tanztheater und musikalischem Figurentheater.

Hybride, Roboter und Puppen
Künstliche Körper beim "Theater der Dinge"

Künstliche Körper im digitalen Zeitalter bringt das internationale Festival „Theater der Dinge 2020“ auf die Bühne. Ein Spielort ist auch die Schaubude Berlin. Wie verändert die digitale Transformation unsere Vorstellungen und Bilder von Körpern? Der Frage geht das internationale Festival des zeitgenössischen Figuren- und Objekttheaters nach. Mit Hybriden, Robotern, Puppen und der eigenen Haut wird von der Suche nach neuen Formen von Körperlichkeit erzählt. Auf der Bühne, mit Installationen,...

  • Prenzlauer Berg
  • 31.10.20
  • 157× gelesen
  • 1
2 Bilder

Geschichten aus fünf Jahrhunderten: <b>Chance der Woche: </b>Buch zum Berliner Schloss zu gewinnen

von Silvia Möller Ein Fluss, eine Insel, ein Damm mit Mühlen, ein Markt, ein Kloster. Das reichte den Brandenburger Markgrafen, um genau hier ihre Residenz zu errichten. Vor 577 Jahren wurde der erste Stein vom „newen Sloß zu Cöln“ an der Spree gelegt. Selbstbewusst nannten es die Bauherren „Schloss“, obwohl es zunächst nicht viel mehr als eine befestigte Burg war. Doch dabei blieb es nicht. Aus der Burg wurde ein Renaissanceschloss, das bald, um neue Flügel und Höfe erweitert, von Schlüter zum...

  • Charlottenburg
  • 26.10.20
  • 1.329× gelesen
  • 2
add_content

Sie möchten selbst beitragen?

Melden Sie sich jetzt kostenlos an, um selbst mit eigenen Inhalten beizutragen.