Zwei Vereine kümmern sich um den Fußballernachwuchs

Bei der Kita-WM im Friedrich-Ludwig-Jahnsportpark waren die kleinen Kicker ganz bei der Sache. (Foto: BW)

Prenzlauer Berg. Ein tolles Fußballfest erlebten vor wenigen Tagen Kinder im Friedrich-Ludwig-Jahn-Sportpark. Die Sportvereine SV Empor Berlin und Fortuna Pankow hatten sie zu einer Kita-Fußball-WM eingeladen.

14 Kindertagesstätten aus dem Bezirk machten mit. "Die Kita-WM ist ein Höhepunkt unseres Projektes ,Bewegen Begeistert‘", sagt Hendrik Brösel von Fortuna Pankow. "In diesem Gemeinschaftsprojekt unserer beiden Sportvereine gehen Trainer in die Kitas. Dort leiten sie Fußball-Arbeitsgemeinschaften. In denen werden die Kinder spielerisch an den Ball herangeführt. Etwa 500 Kinder betreuen wir inzwischen in diesen Arbeitsgemeinschaften."Um den Kindern einen Jahreshöhepunkt zu schaffen, dachten sich die beiden Partnervereine eine Kita-Fußball-WM aus. Jedem Team wurde ein Land zugelost, das an der Fußball-WM 2014 teilnehmen wird. Brösel: "Die Kinder beschäftigten sich dann kindgerecht mit ihrem jeweiligen Land. Außerdem bastelten sie Fahnen und bemalten Trikots entsprechend." Zur Kita-WM wurden dann drei Gruppen für Vorrunden gebildet. Die Gruppenbesten spielten im K.o.-System den Kita-Weltmeister 2013 aus. Am Ende hatte die Kita "Eigensinn" die Nase vorne, die für Portugal antrat.

Etwa 200 Vier- und Fünfjährige kickten auf den Kleinfeldplätzen im Jahnsportpark. Angefeuert wurden sie von noch einmal so vielen Kita-Kindern, die ihre Teams begleiteten. Organisiert wurde alles von 20 freiwilligen Helfern aus den Vereinen. Denen machte es sichtlich Spaß, die jungen Kicker bei ihren ersten richtigen Spielen auf dem Rasen zu erleben. Sie konnten aber auch schon so manches kleine Talent am Ball entdecken. Weil es bisher so ein großer Erfolg war, soll das Projekt "Bewegen Begeistert" auch im kommenden Kita-Jahr 2013/2014 fortgesetzt werden.

Weitere Infos gibt es auf www.bewegen-begeistert.de.

Bernd Wähner / BW
0
Einstellungen für Weiterempfehlungen
 auf anderen WebseitenSenden
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.