Eulenspiegel-Schüler forderten die Sponsoren

Mit sportlichem Eifer schafften viele Kinder mehr Runden als erwartet. (Foto: S. Heiner, BFC Alemannia)

Reinickendorf. Die Till-Eulenspiegel-Grundschule, Humboldtstraße 8-13, wird sich bald zwei neue Häuser sowie neue Spielgeräte für ihre Schulhöfe leisten. Ein Sponsorenlauf machte dies möglich.

Am 20. September war es wieder soweit. Der Förderverein der Till-Eulenspiegel-Grundschule e.V. lud zum 2. Sponsorenlauf unter dem Motto "Gesund, fröhlich, fit...Till macht mit" ein. Die in großer Zahl teilnehmenden Kinder aller Altersklassen haben sich im Familienkreis einen Sponsor gesucht, der für jede um das Schulgelände gelaufene Runde mit 740 Metern Streckenlänge eine Summe "X" bezahlt. Von den Einnahmen sollen die zwei neuen Häuser sowie Spielgeräte für sinnvolle Pausenbeschäftigungen auf den Schulhöfen finanziert werden.

Die Stars waren die Kinder, gestartet wurde in drei Gruppen. Zuerst die 5. und 6. Klassen, dann die 3. und 4. Klassen und zuletzt die Kleinen. Jedes Kind gab sein Bestes und war mit Eifer dabei. Ein Kind schaffte mit 22 Runden (rund 16 Kilometer) den absoluten Rekord an diesem Tag. Insgesamt rund 1350 Euro kamen zusammen. Die Summe bleibt auch in der Schule. Das gesund ausgerichtete Catering, im Vereinsheim des BFC Alemannia angerichtet, wurde nämlich von der Vorsitzenden der Fußballabteilung, Frau Carola von Bergen, für diesen guten Zweck gesponsert.

Das Rahmenprogramm wurde zum Teil von den teilnehmenden Sport-Vereinen gestaltet, darunter der BFC Alemannia 1890 mit seinen drei Sportarten Fußball, Tennis sowie Kegeln. Die Betreuer der beiden letztgenannten Sportarten waren ständig gefordert, so begehrt waren diese Plätze. Die Kinder probierten sich in den Sportarten aus und hatten sichtlich Spaß daran.


Christian Schindler / CS
0
Einstellungen für Weiterempfehlungen
 auf anderen WebseitenSenden
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.