Hertha-Stars unterstützen Aufklärungswoche über Drogen und Alkohol

Reinickendorf. Schüler ab der 10. Klasse werden jetzt wieder "Fit für die Straße" gemacht. Im Rahmen einer Präventionswoche vom 8. bis 11. September werden auch Hertha-Stars erwartet.

Jugendliche kommen immer noch viel zu leicht an Hochprozentiges. Und sie wissen in der Regel nur wenig über die gesundheitlichen Folgen von Alkoholmissbrauch. Die Sucht- und Verkehrsunfallpräventionsveranstaltung "Fit für die Straße in Reinickendorf" will deshalb aufklären. Im Haus der Jugend/Fuchsbau, Thurgauer Straße 66 findet sie vom 8. bis 11. September bereits zum vierten Mal statt. Jugendliche ab Klassenstufe 10 aus 24 Schulklassen sind mit ihren Lehrern eingeladen, an einem Vormittag ihr Wissen über Alkohol und Drogen zu testen und zu erweitern. Ein multiprofessionelles Team aus Polizei, Sanitätern, Ordnungsamt, Führerscheinstelle und Landesverkehrswacht beleuchtet mit den Schülern an sieben Stationen die Gefahren von Alkohol und Drogen, insbesondere im Straßenverkehr aus verschiedenen Blickwinkeln. Damit das Ganze auch praktisch wird, werden dafür interaktive Methoden wie Fahrsimulatoren, Rauschbrillen und Filme genutzt. Zudem wird über Jugendschutzbestimmungen aufgeklärt.

"Wichtig ist uns, die Jugendlichen durch Wissen stark zu machen und sie dabei zu unterstützen, eine gesunde Haltung zu entwickeln, die sie vor Alkoholmissbrauch und Sucht schützt", sagt Gesundheitsstadtrat Uwe Brockhausen (SPD). Am Eröffnungstag, am 8. August, nehmen Hertha-Profi Peter Niemeyer und die Ex-Herthaner Zecke Neuendorf und Maik Franz an der Informationsveranstaltung teil. Ab 11 Uhr testen sie ihre sportlichen Qualitäten am Ball in Kombination mit der Rauschbrille. Auch der Hörfunkmoderator von "rs2", Rik de Lisle, wird vor Ort sein.


Ulrike Kiefert / uk
0
Einstellungen für Weiterempfehlungen
 auf anderen WebseitenSenden
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.