Senioren tagen am 24. November im Rathaus

Reinickendorf. Die Bezirksbehindertenbeauftragte Claudia Meier richtet am 24. November von 14 bis 16 Uhr wieder das Behinderten- und Seniorenparlament im Bezirksverordnetensaal des Rathauses, Eichborndamm 215-239, aus.

Mittelpunkt der Veranstaltung ist die Verleihung des Reinickendorfer Ehrenpreises 2014. Diese Auszeichnung wird an Bürger verliehen, die sich im Bezirk ehrenamtlich und selbstlos um Menschen mit Behinderung kümmern. Die Initiative, ins Leben gerufen von Stadtrat Uwe Brockhausen (SPD), soll dieses Engagement würdigen und das Ansehen sowie den Stellenwert der ehrenamtlichen Unterstützung von Mitbürgern mit Handicap in der Öffentlichkeit fördern. Weiterhin stehen auf der Tagesordnung die Berichte des Bürgermeisters Frank Balzer (CDU), des Stadtrates für Wirtschaft, Gesundheit und Bürgerdienste Uwe Brockhausen und der Beauftragten für Menschen mit Behinderung Claudia Meier. Die Sitzung ist öffentlich. Der behindertengerechte Fahrstuhl befindet sich auf dem Hauptparkplatz vor dem Rathaus am Übergang vom Neubau zum Altbau. Gebärdendolmetscher können beauftragt werden. Für Hörgeschädigte steht die Nutzung einer Induktionsschleifenanlage zur Verfügung.

Weitere Auskünfte unter 902 94 50 07.

Christian Schindler / CS
0
Einstellungen für Weiterempfehlungen
 auf anderen WebseitenSenden
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.