Messerstecherei im Supermarkt

Rummelsburg. Polizeibeamte nahmen am 15. Mai einen Mann fest, der zwei Mitarbeiter eines Supermarktes mit einem Messer verletzt hatte. Der 33-Jährige soll den derzeitigen Ermittlungen zufolge gegen 19 Uhr den Supermarkt in der Weitlingstraße betreten haben. Weil er eine Eisenstange in der Hand hielt, wurde er von zwei Sicherheitsmännern angesprochen. Daraufhin griff der Mann die beiden mit der Eisenstange an. Dann soll er auch ein Messer gezogen haben. Die 19 und 28 Jahre alten Wachmänner verletzte er an Armen und Händen. Dann flüchtete er aus dem Supermarkt. Aufmerksame Zeugen folgten ihm, sodass ihn die Polizei wenig später am U-Bahnhof Lichtenberg festnehmen konnte. Der Angreifer wurde vorsorglich zur Beobachtung in die psychiatrische Abteilung eines Krankenhauses überstellt. Die beiden verletzten Supermarkt-Mitarbeiter wurden ambulant behandelt. KW
0
Einstellungen für Weiterempfehlungen
 auf anderen WebseitenSenden
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.