Mehr Behälter für Hundekot

Berlin: Max-Taut-Aula | Lichtenberg. Künftig könnte eine Neuregelung des Hundegesetzes in Berlin die Hundehalter dazu verpflichten, Hundekot-Tüten mitzuführen. Schon jetzt möchte die CDU-Fraktion in der Bezirksverordnetenversammlung (BVV) Lichtenberg für dieses Gesetz vorsorgen. "Die Entsorgung derartigen Mülls sollte unkompliziert durch genügend vorhandene Müllbehälter abgesichert werden", findet der Bezirksverordnete Thomas Drobisch. Er schlägt nun vor, an gerade häufig von Hundehaltern frequentierten Wegen mehr Müllbehälter für die Hundekot-Entsorgung anzubringen. In einem Antrag, der voraussichtlich in der BVV am 18. Juni verhandelt wird, ersucht er das Bezirksamt, zuerst eine Liste der besonders von Hundehaltern benutzten Straßen zu erarbeiten und dort dann nach Bedarf zusätzliche Müllbehälter aufzustellen. "Damit soll erreicht werden, dass herumliegende Mülltüten an Straßenrändern vermieden werden", erklärt Drobisch. Die BVV findet in der Max-Taut-Aula in der Fischerstraße 36 statt. Der Beginn ist um 17 Uhr.


Karolina Wrobel / KW
0
Einstellungen für Weiterempfehlungen
 auf anderen WebseitenSenden
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.