Steiler Radweg angepasst

Rummelsburg. Das steile Gefälle des Uferwegs am Paul-und-Paula-Ufer im Bereich des Pumpenhäuschens wurde den Bedürfnissen von Radfahrern und Fußgängern angepasst und eingeebnet. Das geht aus der Antwort auf eine Anfrage der Bezirksverordneten Henriette van der Wall (Bündnis 90/ Die Grüne) ans Bezirksamt hervor. Der Weg wies ein Gefälle von 13 Prozent auf. Das Berliner Straßengesetz über Geh- und Radwege schreibt jedoch ein Gefälle von 2,5 Prozent vor – nur in Ausnahmefällen darf es bis zu 6 Prozent betragen. Aus diesem Grund wurde das Gefälle reduziert. Nicht berücksichtigt wurde die Nutzung des Weges durch Rollstuhlfahrer. Henriette van der Wall fand in ihrer Anfrage heraus, dass der Lichtenberger Behindertenbeirat nicht in die Planungen involviert war. KW
0
Einstellungen für Weiterempfehlungen
 auf anderen WebseitenSenden
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.